Wölfin Gloria von Wesel hat binnen einer Woche wieder in Dinslaken zugeschlagen und ein Schaf gerissen.

Diesmal hat die Wölfin Gloria ein Kamerunschaf aus einer Herde gerissen, die nur noch aus vier Schafen bestand.

Nach den vorangegangenen Vorfällen hat die Familie aus eigenen Mitteln einen 1,50 Meter hohes Schafsgeflecht installiert und dieses zur erhöhten Sicherheit mit 7000 Volt unter Spannung gesetzt.

Wolf-Gloria-springt-über-Zaun
Fotos: BürgerForum Gahlen Wolf

Wie Eckhard Vornbrock vom BürgerForum Gahlen Wolf mitteilt, sei ein Wolfsberater vor Ort gewesen. Dieser habe die Sicherheit des Zaunes bestätigt, sowie habe er auch keine Untergrabungen feststellen können.

Problemlos vom Wolf übersprungen

„Da ein mobiler Elektrozaun nicht überklettert werden kann, ohne sichtbare Spuren zu hinterlassen, ist es wieder einmal mehr die logische Schlussfolgerung, dass Gloria problemlos Zaunhöhen von 1,30 Meter und höher überspringt“, so Vornbrock.

Wolf-Gloria-springt-über-Zaun

Mit Blick auf die großen Verluste ihrer Schafe durch Wolfsrisse in den letzten Monaten, haben trauriger Weise, so Vornbrock, mit dem heutigen Riss bereits zwei Hobbyschafhalter in diesem Jahr ihr Schafe aufgegeben. wie nun auch diese Familie.

Wie gut Gloria Zäune überwinden kann, ohne sie zu untergraben, zeigen die inzwischen vom LANUV als Wolf bestätigten Aufnahmen aus Kirchhellen vom 15. Januar 2021. Die Aufnahmen finden Sie auf der Wolfskarte des Bürger Forum Gahlen Wolf unter: http://wolfskarte-gahlen.de/wp-content/uploads/2021/03/Wolf010321-1.m4v

Wolf-Gloria-springt-über-Zaun
Vorheriger ArtikelTurmverein Damm – Wildvogelfutterwiese ist wieder eingetroffen!
Nächster ArtikelWegweiser für Vereinbarkeit von Beruf und Familie
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse