Heinz Nuyken-Hedgen ist tot. Im Alter von 73 Jahren starb ein Mann, der sich um die Entwicklung des TuS Gahlen verdient gemacht hat. Die Beerdigung findet am Freitag (5. April) um 14 Uhr auf dem Gahlener Dorffriedhof statt.

„Bubi“ Nuyken, wie ihn seiner TuS-Freunde liebevoll genannt haben, gehörte dem TuS Gahlen seit 1950 an. Von 1968 bis 1975 war er erster Geschäftsführer, danach zwei Jahre im Hauptvorstand. Bis zuletzt war er Förderer der Fußballabteilung, in deren Vorstand seine Tochter Conny Eckold mitarbeitet. Die silberne Ehrennadel erhielt er 1970, die goldene Ehrennadel 1992. H.Sch.

Vorheriger ArtikelEinladung zum Fischereilehrgang
Nächster ArtikelMalerische Workshop-Reihe im Kreis Wesel beginnt
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen