Fußballspiel auf Augenhöhe – Schalker U9 ging mit einem Unentschieden vom Platz

Am Sonntag spielten die SVS Nachwuchs U10 Kicker gegen den U9 Nachwuchs der Königsblauen in der Schermbecker Volksbank-Arena.

Die Jungs vom SV-Schermbeck U10 waren anfänglich ihrem Gegner, der U9 Mannschaft von Schalke 04, weitaus überlegen und es gelang ihnen, in der 4. Minute mit 1:0 in Führung zu gehen. Kai Klawuhn lief seinem Gegenspieler auf und davon und brachte eine Klasse getimte Flanke vors Schalker Tor. Was mit einem 1:0 für die Schermbecker begann, endete als Schlussergebnis mit einem 4:4. Den ganzen Spielbericht lesen Sie hier unter: „Schermbecker U10 erkämpfte sich gegen Schalke ein 4:4“

Augenhöhe

Es war ein Spiel auf Augenhöhe und Ex-Nationalspieler Olaf Thon, der das Spiel am Rande des Spielfeldes verfolgte, war begeistert über die gute Leistung der Schermbecker Jungs. „Die Jungs spielen auf dem Hauptrasen, der sich momentan auflockert, super gut und es ist wirklich ein Spiel auf Augenhöhe“, so Thon.

Hauptrasen hieß eigentlich, dass es sich bei der der grünen Fläche eher um eine Buckelpiste handelte, welche, bedingt durch die kalten Temperaturen, von Stolperfallen übersät und knochenhart war. „Hier wird eine super Arbeit abgeliefert. Nicht nur von der Mannschaft der U 10, sondern auch von dem Verein wird Wert auf die Jugend gelegt. Weiter so“.

Spannung pur, auch auf der Reservebank fieberten die Schermbecker Kicker mit

Die gute Trainingsarbeit zahlte sich aus und die Schermbecker Jungs fanden trotz hartem Boden immer besser ins Spiel. Das Team blieb stabil und spielte druckvoll weiter. 


Besonders in der letzten Minute hatten die Schermbecker dann noch die Chance zu einem 5:4. Hier gelang es den Jungs aber nicht, zur richtigen Zeit vor dem Tor des Gegners die Ruhe zu bewahren und die richtige Entscheidung zu treffen. Dennoch war das Endergebnis von 4:4 gegen die starke Schalker Mannschaft eine hervorragende Leistung.

Miriam Höller (l.) fieberte kräftig mit

Begeistert

Aufgeregt verfolgte auch die Schermbeckerin, Action- und Stundmodel, Miriam Höller das Spiel. Sie kam auf Einladung von Paul Underberg, Geschäftsführer Injoy – Fitnessstudio“ in Dorsten. Sie feuerte ihre „Schermbecker Jungs“ kräftig an und rutschte vor Spannung auf ihren Platz hin und her.

Die Schalker Bank feuerte ihre Jungs lautstark an

„Ich bin echt begeistert von dem Spiel und finde es echt irre, wie sich die Jungs da rein knien. Unglaublich“, so Höller. Nicht nur das Spiel interessierte den TV-Star, sondern sie machte sie stark dafür, dass die Besucher sich mit ihrem Eintrittspreis von 5 Euro einen kleinen Beitrag für den  neuen Kunstrasenplatz in der Volksbank-Arena leisten.

Im Interview: Ex-Nationalspieler Olaf Thon und Miriam Höller als fußballbegeisterte Zuschauerin

 

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here