Schermbeck Auch beim sechsten „Bankgeflüster“, das am kommenden Wochenende auf der Schermbecker Mittelstraße veranstaltet wird, wirken zahlreiche Geschäftsleute mit. „Das Bankgeflüster öffnet die Augen für unseren Ort und zeigt viel Eigeninitiative der Schermbecker“, freut sich Malermeister Dieter Vortmann als Inhaber des Malerbetriebs Vortmann an der Alten Dorstener Straße 10 über diese Initiative der Geschäftsleute.

„Wir werden unsere traditionelle Sektbar eröffnen“, lädt Felizitas Dietzel in die Goldschmiede Iser & Dietzel ein. Im Geschäft in der Mittelstraße 30 wird es einen Sonderverkauf geben. Einzelstücke aus den Kollektionen werden im Preis um bis zu 50 Prozent reduziert.

 

Silke Schmickler, Frank Herbrechter, Doris Paus, Stephan Proff, Heinz-Günther Draeger, Oliver Wirtz und Kai Berger (v.l.) stellten die Planungen für das Fest „Bankgeflüster“ vor. Foto: Foto: Scheffler

Auf der Bank vor dem Geschäft „Buch & Kunst“ in der Mittelstraße 33 hüpfen in diesem Jahr bunte Drosseln zwischen stolzen „Beetschwestern“ umher. Weiterhin wird allerlei Schönes für Frühling und Sommer angeboten und auf ausgewählte Artikel aus dem gesamten Sortiment gibt es Prozente. „Verwöhnt werden unsere Kunden selbstverständlich auch wieder, dieses Mal gibt’s Leckereien rund um Erdbeer & Rhabarber“, berichtet Silke Schmickler in Vorfreude auf ihr 6. Bankgeflüster.

In den Beck-Farben Rot und Blau präsentiert sich die Bank vor dem Geschäft „Heizung-Sanitär Beck“ in der Mittelstraße 18-22. Armaturen werden ausgestellt. Zudem zeigt eine bepflanzte Toilette auf der Bank, dass ein sonst eher verstecktes Badezimmer-Detail zum Blickfang werden kann. Im Rahmen einer Sonderaktion werden am Samstag Handbrausen von Hansgroge verkauft.

Auch Geschäfte abseits der Mittelstraße dürfen sich auf der Mittelstraße präsentieren. Die Chance nutzte im vergangenen Jahr beispielsweise die Firma Werbetechnik König aus dem Gewerbegebiet Heetwinkel. Archivfoto: Helmut Scheffler

Mit Gräsern, Laternen, Kissen, Decken und Holzbboten schmückt Beate Schnieder die vor ihrem Geschäft „Herzglück“ (Mittelstraße 90) stehende Bank. Zehn Prozent Preisnachlass gewährt sie auf das gesamte Sortiment, das Vasen und Lampen ebenso umfasst wie Teelichter, Windlichter, Uhren, Bilder und Tücher.

„Wir bieten Interessierten zum Bankgeflüster in einem eigenen Pavillon vor dem Geschäft kostenlose Hörteste und Computersehteste an“, weist Norbert Tinnefeld auf einen besonderen Service im Geschäft Tinnefeld hören und sehen“ in der Mittelstraße 40-42 hin. Außerdem informiert das Team über die neuesten Methoden der Augenanalyse. Dazu gehören eine Augenhintergrundbetrachtung ebenso wie Möglichkeiten der Erkennung von Glaukom oder grauer Star (Katarakt).

An beiden Tagen können die Besucher des Festes „Bankgeflüster“ in vielen Geschäften Waren preiswerter einkaufen. Archivfoto: Helmut Scheffler

Das Schermbecker Reisebüro „in der Mitte der Mittelstraße“ bietet, pünktlich zum Muttertagswochenende, ein besonderes Bonbon nicht nur für alle Mamas. Als exklusive Vorverkaufsstelle des GOP Varieté Essen gibt es Eintrittskarten zum Selbstkostenpreis. Karten der besten Kategorie kosten dann nur Euro 22 Euro pro Person. Eintrittskarten der Preisklasse 1 inklusive 2-Gang-Menü gibt es für nur 33 Euro. Gültig nur, solange der Vorrat reicht, und exklusiv bei Barzahlung im Schermbecker Reisebüro in der Mittelstraße 19.

„Wir gewähren an diesen zwei Tagen 40 Prozent auf ESPRIT-Uhren und – Schmuck“, beschreibt Anja Mettler als Inhaberin des Geschäftes EDEL UND METALL ihren Beitrag zum Fest. Außerdem werden außergewöhnliche Edelsteinketten ausgestellt. Wenn das Wetter es zulässt, wird Anja Mettler einen Teil ihrer Arbeit vor das Geschäft in der Mittelstraße 58 verlagern. Wie immer bietet sie ein Gläschen Sekt und einen kleinen Snack zum Verweilen an. „Wir hoffen, dass das Bankgeflüster ein Erfolg für Schermbeck wird“, wünscht Anja Mettler allen Beteiligten.

An beiden Tagen bietet die Stadtparfümerie Pieper in der Mittelstraße einen 20-prozentigen Preisnachlass auf alle Waren, die nicht schon reduziert sind. „Am Sonntag starten wir eine Make-up-to-go-Aktion“, lädt Doris Paus ein, sich ein zum Frühling passendes Make-up schenken zu lassen.

Ein Shopping-Erlebnis in besonderer Atmosphäre erfahren die Besucher auf der Mittelstraße 15. Hier präsentiert „EINFACH ANDERS fashion and more“ exklusive Looks abseits des Mainstream mit ausgewählten Brands aus der ganzen Welt. „Freuen Sie sich auf einmalige Angebote und eine Kaffeebar, die zum Entspannen einlädt“, ermuntert Jana Zöllner zum Besuch.

„berger wohnen“ erweitert das BANKgeflüster um Tisch und Stuhl: Besucher der schönen Ausstellung entdecken, warum ein guter Tisch keine vier Beine braucht. Zur Aktion DINING werden hochwertige Stühle, Tische und Bänke besonders attraktiv angeboten. „Wer sich am Bankgeflüster für eine Essgruppe entscheidet, bekommt einen Kochkurs geschenkt“, verspricht Kai Berger.

„2 for living“-Immobilien aus dem Schermbecker Heetwinkel eröffnet in der Mittelstraße 53 ein zusätzliches Geschäft und beteiligt sich am selben Ort erstmals mit einer Bank. Besucher können an beiden Tagen mit Inhaber Jörg Pachura oder einem seiner Mitarbeiter plaudern und bekommen bei ihrem Besuch ein Überraschungshäuschen geschenkt.

Der Vodafone Shop Schermbeck, der seit über 17 Jahren in der Mittelstraße 66-70 angesiedelt ist, wird an beiden Tagen auf jedes Zubehörteil im Shop einen Aktionsrabatt von 5 Euro anbieten, zudem bei jedem Vertragsabschluss die Anschlussgebühr gutschreiben lassen und zudem den Vodafon Cube vor Ort präsentieren! Das Team informiert über mobiles Internet deutschlandweit und bietet 50 GB/Monat LTE Highspeed ab 24,99 € im Monat an.

20 Prozent auf Handtaschen und Schuhe und mehrere Überraschungsangebote bietet das Damenbekleidungsgeschäft MICMAC Moden in der Mittelstraße 41 an beiden Tagen. Außerdem werden die Besucher am Sonntag eingeladen Platz zu nehmen. „Unsere Bänke waren bisher immer schön geschmückt“, so die Inhaberin Eileen Heckmann, „aber zum Sitzen haben sie bisher nicht wirklich eingeladen. Aus diesem Grund werden am Sonntag zusätzlich Bierzeltgarnituren aufgestellt und Kaffee und Kuchen zum Vorzugspreis angeboten.“ Mit dem Erlös wird ein kleines Sommerfest für die Mitarbeiterinnen von MICMAC finanziert, die alle selbst Mutter sind, aber trotzdem am Muttertag für die Besucher backen und freundlich beratend im Geschäft für die Kunden da sein möchten.

Das Schuhhaus Draeger in der Mittelstraße 24 verkauft an einem Stand vor dem Geschäft Einzelpaare und Vorjahresartikel, auf die 20 bis 50% Preisermäßigung gewährt werden.

„Die Veranstaltung der Werbegemeinschaft ´Bankgeflüster` wird von mir ausdrücklich begrüßt, auch wenn ich aus Berufsgründen bei der Gelegenheit keine Werbung für unsere Steuerkanzlei mache“, teilt die Steuerberaterin Brigitte Straus mit und fügt hinzu, „ich werde die Veranstaltung deshalb nur mit dem Besuch unterstützen können. Das tue ich aber gerne!“ H. Scheffler

 

 

Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort