Das Bewerbungsportal ist seit Anfang Mai offen. Darin: die neuen Studiengänge Medizintechnik und Mikrosystemtechnik. Bis Mitte Juli sollten alle Bewerbungen online eingegangen sein, sowohl für zulassungsfreie als auch für zulassungsbeschränkte Studiengänge. Danach gelten zum Teil noch unterschiedliche Zusatzfristen je nach Studiengang. Für alle drei Standorte in Gelsenkirchen, Bocholt und Recklinghausen werden die Erstsemester-Studienplätze über „www.w-hs.de/bewerbung-bachelor/“ vergeben.

Gelsenkirchen/Bocholt/Recklinghausen (pd). Seit Anfang Mai ist das Bewerbungsportal der Westfälischen Hochschule für alle Erstsemester- und Master-Studienplätze im kommenden Wintersemester offen. Rund 500 Bewerbungen sind bereits eingegangen für die insgesamt über 2300 Studienplätze. Für alle Studieninteressierten gilt: Erst die Studienvoraussetzungen für den gewünschten Studienplatz kontrollieren und sich dann bis 15. Juli online bewerben. Je eher, je besser, da die Anträge von der Hochschule für jeden Bewerber individuell bearbeitet werden. Je rechtzeitiger die eigene Bewerbung und die aller anderen im Online-Briefkasten sind, desto schneller können anschließend die Zulassungen verschickt und die Einschreibung geplant werden. Nach dem 15. Juli gibt es in einzelnen Studiengängen auch noch längere Bewerbungsfristen, das hängt aber sowohl von der Anzahl der eingegangenen Bewerbungen als auch von den jeweiligen gewünschten Studiengängen ab.

Sie sind bereits Studierende an der Westfälischen Hochschule und empfehlen den Studieninteressierten für das kommende Wintersemester: Jetzt online bewerben! Foto: WH/BL, Abdruck honorarfrei im Zusammenhang mit Westfälischer Hochschule.

Wie fast in jedem Jahr so gibt es auch dieses Jahr wieder etwas Neues in der Liste der Studiengänge: Der frühere Gelsenkirchener Studiengang „Physikalische Technik“ wurde neu organisiert und in zwei Studiengänge geteilt. Mit den Namen „Medizintechnik“ und „Mikrosystemtechnik“ wird nun noch klarer, zu welchen späteren Arbeitsplätzen diese Studiengänge führen. Die beiden Studiengänge gibt es sowohl in der Vollzeit- wie auch in einer Teilzeitform, außerdem dual mit einer Berufsausbildung und sowohl auf der Bachelor- wie auch auf der Master-Stufe. Ein Vorpraktikum muss für Medizintechnik und Mikrosystemtechnik nicht vor der Einschreibung nachgewiesen werden.

Wer sich noch mal über Studiengänge informieren will, findet im Internet unter www.w-hs.de alle Studiengänge und kann sich zu jedem Studiengang eine Broschüre drucken. Informationen gibt es außerdem innerhalb der Öffnungszeiten (https://www.w-hs.de/studsek/) bei der Beratungs-Hotline des Studienbüros unter (0209) 9596-200. Die Studienberatung bietet darüber hinaus sowohl telefonisch als auch persönlich oder im Chat Informationen zur Wahl des richtigen Studiengangs an:
https://www.w-hs.de/studienorientierung/?no_cache=1.

Am 8. Juni in Bocholt und am 30. Juni in Gelsenkirchen gibt es außerdem im Rahmen der Feiern zum 25-jährigen Jubiläum der Westfälischen Hochschule Hochschulinformationsnachmittage. Dann stellen sich an den Standorten Münsterstraße 265 in Bocholt und Neidenburger Straße 43 in Gelsenkirchen-Buer die örtlichen Studiengänge vor. Auch ohne Jubiläum gibt es dazwischen am Hochschulstandort Recklinghausen einen Hochschulinformationsnachmittag am 13. Juni.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here