Am 16.02.2016 fand in der Gaststätte Triptrap Schermbeck-Uefte der diesjährige Ortsparteitag der FDP Schermbeck statt. Auf dem Programm standen unter anderem die Neuwahlen zum Ortsverbands-Vorstand. Unter der Leitung von Heinz Dams (Fraktionsvorsitzender der FDP-VWG-Fraktion im Kreistag zu Wesel) wurden folgende Personen in den Vorstand gewählt:
Der bisherige Vorsitzende Marc Terstegen aus Schermbeck-Damm wurde in seinem Amt bestätigt.
Das Ratsmitglied der FDP, Thomas Heiske bleibt weiterhin stellvertretender Vorsitzender.
Neu gewählt wurde die bisherige Schriftführerin Frau Nadine Kleinsteinberg ebenfalls als stellvertretende Vorsitzende.
Auch der amtierende Schatzmeister Detlef Rudatus, der zuvor einen Bericht über die finanzielle Situation abgab, wurde in seinem Amt bestätigt.
Neuer Schriftführer ist der seit Februar inthronisierte Kreisvorsitzende der Jungen Liberalen im Kreis Wesel, Simon Bremer.
Neue Beisitzerin ist Frau Erika Rottinghaus, die nunmehr auch Mitglied der FDP-VWG-Kreistagsfraktion ist als stellvertretende sachkundige Bürgerin im dortigen Ausschuß für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutzrechte.
Heinz Dams berichtete dann ausführlich über die Arbeit der FDP-VWG-Kreistagsfraktion, insbesondere über die Sparbemühungen und Konsolidierungsmaßnahmen der fraktionsübergreifenden Kooperation (CDU, Grüne und FDP/VWG), die zum Ende des Jahres 2015 auf den Weg gebracht worden sind und weiter fortgeschrieben werden müssen. In diesem Zusammenhang wies Heinz Dams darauf hin, daß Einsparungspotenziale erkannt und realisiert werden müssen, damit die Kreisumlage nicht ansteigt. Ein weiterer Anstieg der Kreisumlage würde nämlich zu einer noch höheren Belastung der kreisangehörigen Kommunen führen, die ohnehin erhebliche finanzielle Probleme haben. Aus diesem Grunde müsse man auch Kritik aushalten, insbesondere von Institutionen und Verbänden, die von den Sparbemühungen unter Umständen betroffen sind. Es werde aber versucht, für alle eine sozialverträgliche Lösung oder alternative Finanzierungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

(von links nach rechts: Erika Rottinghaus, Detlef Rudatus, Thomas Heiske, Marc Terstegen, Nadine Kleinsteinberg, Simon Bremer)
Der Vorstand der FDP (v.l.): Erika Rottinghaus, Detlef Rudatus, Thomas Heiske, Marc Terstegen, Nadine Kleinsteinberg, Simon Bremer

FDP-Ratsmitglied Thomas Heiske berichtete dann aus der Arbeit des Gemeinderates. Die wesentlichen Themen des Jahres 2015 (Windenergie, Sanierung gemeindeeigener Straßen, Wege und Brücken, Schulen) wurden erörtert. Einen großen Rahmen nahm das Thema „Flüchtlingsunterkünfte“ ein. Dies galt insbesondere vor dem Hintergrund der Informationsveranstaltung im Ortsteil Gahlen vom 15.02.2016. Diejenigen Parteimitglieder, die an dieser Informationsveranstaltung teilgenommen haben, berichteten unisono, daß die Diskussionen überwiegend sachlich geführt worden sind. Andererseits sei aber auch die Befürchtung geäußert worden, daß – insbesondere wegen der baulichen Erweiterungs-möglichkeiten – auf den Ortsteil Gahlen im laufenden Jahr mehr als die bisher avisierten 120 Personen zukommen könnten. Andererseits waren sich alle Beteiligten einig, daß eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge auch auf die Ortsteile zu erfolgen habe. Bislang sei in Gahlen (mit Ausnahme einer alleinstehenden Frau mit Kindern) kein Flüchtling untergebracht worden.
Der FDP-Ortsverband wird in diesem Jahr noch einige Veranstaltungen durchführen. Auf Initiative und in Regie von Erika Rottinghaus wird der Vorstand eine Veranstaltung für diejenigen durchführen, die an liberaler Politik interessiert sind. Über die sozialen Netzwerke haben sich in den letzten Wochen und Monaten zahlreiche Interessenten aus der Region gemeldet, die sich für die Arbeit der FDP interessieren und ihre Bereitschaft erklärt haben, aktiv zu werden.

Mit freundlichen liberalen Grüßen

gez. Thomas M. Heiske

Vorheriger ArtikelSV Havelich auf dem Brüner Bauernmarkt
Nächster ArtikelDiavortrag und Exkursion auf der Bislicher Insel
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.