Anzeigespot_img
9.1 C
Schermbeck
Mittwoch, Februar 21, 2024
spot_img
StartPolitikCDUGenerationenspielplatz Goethestraße in Schermbeck: Ein Ort für Jung und Alt

Generationenspielplatz Goethestraße in Schermbeck: Ein Ort für Jung und Alt

Veröffentlicht am

Die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik besuchte mit dem Schermbecker CDU-Fraktionsvorsitzenden Rainer Gardemann den Spielplatz Goethestraße in Schermbeck.. Ein besonderer Blickfang ist ein Holzpferd.. Foto: Büro Charlotte Quik

Matschtisch für die Kleinen – Bouleplatz für die Eltern – Zum Abschluss ihrer Sommertour besuchte die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik den Generationenspielplatz Goethestraße in Schermbeck.

Fast 300.000 Euro hat der Generationenspielplatz Goethestraße in Schermbeck gekostet – der sechste Bauabschnitt des Spiel- und Bewegungskonzeptes. Herausgekommen ist ein wahres Schmuckstück am Mühlenbach. Das Land Nordrhein-Westfalen hat über 100.000 Euro Fördermittel dafür zur Verfügung gestellt. Deshalb machte die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik auf ihrer vierten und letzten Station ihrer diesjährigen Sommertour Halt an diesem Kleinod, das im Sommer vergangenen Jahres eröffnet wurde.

Foto: Büro Charlotte Quik

Generationsübergreifendes Angebot auf dem Spielplatz

Begleitet wurde sie von Rainer Gardemann, CDU-Fraktionsvorsitzender im Schermbecker Rat und Vorsitzender des Planungsausschusses. „Ich bin begeistert zu sehen, dass Fördermittel des Landes, die wir im Landtag bereitstellen, so sinnvoll vor Ort genutzt werden“, betonte die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik. „Vom Matschtisch für die Kleinen bis zum Bouleplatz für die Eltern hat dieser Ort ein wahrlich generationenübergreifendes Angebot parat. Es macht einfach Spaß, hier zu sein!

Beim Boule entspannen

Auf dem Spielplatz kann sich der Nachwuchs auf Hängebrücken, im Sandkasten, am Matschtisch mit Wasserpumpe, beim Schaukeln, auf der Wippe oder auf dem Gerüst und einer Rutsche austoben, während die Eltern am Radtrainer ihre Ausdauer verbessern oder beim Boule entspannen können. Besonderer Blickfang ist ein Holzpferd.

Foto: Büro Charlotte Quik

Charlotte Quik: „Das war ein perfekter Abschluss meiner Sommertour. Ich kann nur allen, die den Spielplatz noch nicht kennen, empfehlen, ihn in den Ferien und auch darüber hinaus zu besuchen.“

Im Rahmen ihrer Sommertour hatte Charlotte Quik einen mittelständischen Kfz-Betrieb in Brünen, die Marktapotheke in Hünxe und ein Betreutes Wohnen in Wesel besucht. Den Abschluss bildete der Besuch des Spielplatzes Goethestraße in Schermbeck.(pd).

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

kWhoch2 überzeugt mit innovativen Energielösungen

Zu Beginn des Jahres hat in Schermbeck das innovative Unternehmen kWhoch2 seine Geschäftstätigkeit aufgenommen. Gegründet wurde es von Dennis Kaiser, Nick Weidemann und Lukas...

Coole Warm-Up-Outfits für Handballteams

Einheitliches Auftreten dank lokaler Unterstützung Im vergangenen Jahr erhielten bereits mehrere Mannschaften individuell gestaltete Warm-Up-Shirts im Vereinsdesign. Nun war es an der Zeit für die...

SV Schermbeck: Wo Kinder durch Fußball wachsen

Eltern wollen für ihre Kinder immer das Beste. Das gilt natürlich auch, wenn es um die Freizeitgestaltung geht. Gerade in Zeiten, wo der Alltag...

Traumstart für Statement und Avalanche

Platz eins und Platz zwei beim Turnier der Verbandsliga West I am Samstag in Bochum Schermbeck. Voller Vorfreude und Nervosität starteten am Samstagmorgen die Formationen...

Klick mich!