Im Vorstand des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Wodan Damm hat es Veränderungen gegeben. Kassenwartin Kerstin Billerbeck kandidierte nicht mehr. Zum Vorstand gehören Kassiererin Annemarie Brilo, Pressesprecherin Vera Dislich, die Mitgliederbeauftragte Alexa Belkot (vorne v.l.), der Vorsitzende Rouven Belkot, der stellvertretende Vorsitzende Tim Cleve, Turnierleiter René Gronau und Geschäftsführer Peter Wolf (hinten v.l.). Der Verein plant eine Probemitgliedschaft einzuführen. Das erleichtert dem Verein ebenso wie dem Mitglied die Auflösung einer Mitgliedschaft. Dazu muss aber die Satzung geändert werden. In diesem Zusammenhang soll die gesamte Satzung modernisiert werden. Ein paar bauliche Maßnahmen stehen in der nächsten Zeit an. Die Bande in der großen Reithalle muss erneuert werden. Durch die Überflutung ist viel Sand ausgespült worden. Deshalb soll Sand ergänzt werden. Dem Verein wurde die Genehmigung für einen Offen-Stall erteilt. Fürs Aufstellen des Offen-Stalls werden freiwillige Helfer gesucht. Im Rahmen des LPO-Turniers, das am 11. und 12. März veranstaltet wird, wird nicht nur das 70-jährige Bestehens des Vereins gefeiert, sondern auch der Standartengeburtstag. Im Herbst wird der Verein ein WBO-Turnier veranstalten. Der Verein legt großen Wert auf die Jugendarbeit. 195 Mitglieder gehören dem Verein, davon sind 85 aktiv im Reitsport. Etwa 60 dieser 85 Aktiven sind Jugendliche. H.Sch./Foto: Helmut Scheffler

 

Vorheriger ArtikelTurmverein erinnert an Martin Luther
Nächster ArtikelSchwerer Frontalunfall zwischen Dorsten und Schermbeck
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.