Kiliangilde Schermbeck lädt zur vierten Après-Ski-Party ein

Zum vierten Male veranstaltet die Kiliangilde Schermbeck von 1602 e.V. am 15. Februar eine Après-Ski-Party. Präsident Ralf Daunheimer lädt die Bevölkerung zur Teilnahme ein.

Lagerfeuer, Glühwein, Hüttengaudi und mehr erwartet die Besucher an der „Talstation am Mühlenteich“. Für fünf Euro Eintritt kann in bekannt einmaliger Atmosphäre im Festzelt am Schermbecker Mühlenteich getanzt werden. Neben den Party-Beats von DJ Kurten erwartet die Besucher Dennis Heyen als ein perfektes Double von Andreas Gabalier.

Schon seit seinem zehnten Lebensjahr steht Dennis Heyen auf der Bühne und begeistert sein Publikum. Der später zum Sänger und Instrumentalisten ausgebildete Profimusiker beherrscht die Tasteninstrumente Akkordeon und Keyboard seit mittlerweile zwei Jahrzehnten und ist in den letzten Jahren als Begleitmusiker für viele Stars im In- und Ausland unterwegs gewesen.

Vor drei Jahren packte ihn das Fieber um Andreas Gabalier. Die Idee, als Andreas Gabalier Double aufzutreten, entstand bei einem Auftritt mit seiner Band auf einem Oktoberfest, als die Zuschauer sich zwei Songs von Andreas Gabalier wünschten: „I sing a Liad für di“ und „HulaPalu“. Das hat sämtliche Gäste und Gäste hellauf begeistert. Daraus entstand bei Dennis Heyen die Idee, das Projekt „Andreas Gabalier Double“ aufleben zu lassen. Den original steirischen Dialekt und die Intonation der Songs seines Vorbilds erlernte Dennis bei einem Vocalcoach aus Österreich, um auf der Bühne möglichst authentisch zu wirken.

Dennis Heyen begeistert inzwischen sein Publikum nicht nur mit entsprechenden Outfits und Accessoires, sondern auch mit einer verblüffenden Ähnlichkeit in Stimme und Aussehen zum österreichischen Kultstar – immer sehr nahe am Original.

Dennis Heyen präsentiert bei seinem Auftritt in Schermbeck die bekannten und aktuellen Hits von Andreas Gabalier in einer professionellen Show-Performance und bietet immer eine perfekte Illusion für die Zuhörer. „Seine Show überzeugt durch den 100-prozentigen Livegesang, sein zusätzliches Akkordeonspiel und die professionelle Bühnenperformance“, sind die Kilianer überzeugt. Neben der absoluten Nähe zum Publikum und seinem musikalischen Talent versetze er die Gäste in totale Partystimmung. Für den guten Sound verwende er entsprechend professionell produzierte Halbplaybacks. So schaffe er es, gleichzeitig als Stimmungsmacher und Publikumsmagnet zu performen. H.Scheffler

Vorheriger ArtikelKandidaten der Hünxer SPD stehen fest
Nächster ArtikelGRÜNE Ortsverband Schermbeck: Vorstand einstimmig bestätigt
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen