Kreiswahlleiter Lars Rentmeister fordert für den Wahlkreis 113 Wesel I (Alpen, Hamminkeln, Hünxe, Kamp-Lintfort, Rheinberg, Schermbeck, Sonsbeck, Voerde, Wesel, Xanten) dazu auf, Wahlvorschläge für die Wahl zum 18. Deutschen Bundestag am 22. September 2013 bis spätestens Montag, 15.7.2013, 18.00 Uhr, beim Kreiswahlleiter Wesel, Reeser Landstr. 31, 46483 Wesel, Zimmer 146, einzureichen. Dort sind auch die entsprechenden Vordrucke für die Einreichung von Kreiswahlvorschlägen erhältlich. Diese werden kostenfrei zur Verfügung gestellt.

Wahlvorschläge für den Wahlkreis 114 Krefeld II – Wesel II (Moers, Neukirchen-Vluyn, Krefeld -Nord, -Hüls, -Mitte und –Ost) sind hingegen beim Oberbürgermeister der Stadt Krefeld als Kreiswahlleiter, Von-der-Leyen-Platz 1, 47798 Krefeld, einzureichen. Für Wahlvorschläge für den Wahlkreis 117 Oberhausen-Wesel III (Dinslaken, Oberhausen) ist der Oberbürgermeister der Stadt Oberhausen als Kreiswahlleiter, Schwartzstr. 72, 46045 Oberhausen, zuständig.

.

Vorheriger ArtikelNABU stellte seine „Bildungswerkstatt Natur“ vor
Nächster ArtikelKartoffelACKERdemie in Schermbeck
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen