Anzeigespot_img
9 C
Schermbeck
Samstag, Februar 4, 2023
Anzeigespot_img
StartPolizei und FeuerwehrUnfall A31 - Tiertransport kommt von der Fahrbahn ab

Unfall A31 – Tiertransport kommt von der Fahrbahn ab

Veröffentlicht am

Die Bergung der Tiere nach dem Unfall wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Heiden und dem Veterinäramt des Kreises Borken durchgeführt. Foto: Feuerwehr Heiden

Unfall auf der A31 bei Dorsten/Lembeck. Tiertransporter mit Schweinen kommt von der Fahrbahn ab

Zu einem schweren Unfall kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag um 2.05 Uhr kam es auf der A 31 zwischen Dorsten-Lembeck Richtung Schermbeck.

Aus bislang ungeklärter Ursache sei laut Mitteilung der Polizei Münster, ein Tiertransporter, der mit Schweinen beladen war, von der Fahrbahn abgekommen. Der LKW kippte im Graben auf die Seite. Durch den Unfall seien zahlreiche Schweine vor Ort verendeten. Die überlebenden Schweine wurden auf ein Ersatzfahrzeug geladen.

Schwerer-Unfall-mit-Tiertransport-A31-bei-Lembeck
Die A31 war bis Samstag 11 Uhr gesperrt. Foto: Feuerwehr Heiden

Der ungarische 43-jährige Fahrer wurde leicht- und seine 47-jährige ungarische Beifahrerin lebensgefährlich verletzt.

Zur Unfallaufnahme wurde ein Verkehrsunfallaufnahme-Team des Polizeipräsidiums Münster eingesetzt. Für die Bergung des Tiertransporters wurde ein Autokran zur Unfallstelle beordert. Während der Bergungs- und Aufräumaufarbeiten war die A31 bis 11 Uhr gesperrt.

Veterinäramt Borken

Im Einsatz waren die Feuerwehr Dorsten und die Feuerwehr Heiden. Laut Mitteilung der Heidener Feuerwehr waren sie bis in die Morgenstunden mit der Bergung der Schweine beschäftigt. Die Bergung der Tiere wurde gemeinsam mit dem Veterinäramt des Kreises Borken durchgeführt.

Es entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 300.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

NEUSTE ARTIKEL

JHV der SV Schermbeck e. V.: Der alte Vorstand ist auch der neue

JHV der SV Schermbeck e. V. Leichtathletik-Abteilung - 135-mal wurde das Deutsche Sportabzeichnen in Schermbeck vergeben. Jahreshauptversammlungen beim SV Schermbeck haben ihren eigenen...

Fertigstellung der Flüchtlingsunterkunft „Tiefer Weg“ in Schermbeck

Die Verwaltung geht von jährlichen Kosten für Strom, Wasser und Gas in Höhe von 152.000 Euro aus. Insgesamt konnten laut Verwaltung seit dem...

Verwöhn-Mahl zum zweiten Mal

Die beiden Schermbecker Kirchengemeinden laden wieder ein zum Verwöhn-Mahl: Samstag, 18.02.2023 um 12.30 Uhr im Ev. Gemeindehaus, Kempkesstege 2 Das Verwöhn-Mahl im Januar wurde von...

Verkehrskonzept Schermbeck: Klaus Roth spricht sich für die Variante 1 aus

Klaus Roth spricht sich für das Verkehrskonzept Variante 1 Dies hätte eine Umfrage ergeben, die Mitglieder der Wählervereinigung "Bürger für Bürger" durchgeführt hätten. Roth betont,...