In einem äußerst spannenden Freundschaftsspiel gewann am gestrigen Abend die U11 vom SV Schermbeck letztendlich verdient mit 6:4 gegen die U10 von Rot-Weiß Oberhausen.

Die Trainer beider Teams verständigten sich auf eine längere Spielzeit von 3×20 Minuten. Es wurde für E-Jugend Verhältnisse eine hochklassige und ausgeglichene Begegnung. Strukturierter Spielaufbau, technisch gutes Passspiel, bemerkenswerte Einzelaktionen und viel Zug zum Tor sorgten über die gesamte Spielzeit für rasanten Jugendfußball.

Da die Tore im Wechsel fielen bot der Vergleich quasi während des gesamten Spiels Hochspannung pur. Hervorragende Torhüterleistungen auf beiden Seiten verhinderten letztlich ein höheres Resultat. Am Ende zeigten die Jungs vom SVS etwas mehr Stehvermögen und behielten nach zwischenzeitlichem 3:4 Rückstand u.a. durch 2 schöne Kontertore im letzten Drittel die Oberhand. Torschützen für den SVS Nachwuchs waren Leeroy Cremer, Luis Underberg, Lennard Krohn, Jonathan Jansen und 2x Kai Klawuhn.

Thorsten Schröder,  SV Schermbeck, 2. Vorsitzender Abteilung Fußball

Vorheriger ArtikelAktuell – Diesel-Fahrverbot in Teilen von Essen und A40
Nächster ArtikelMarktplatz der Hilfe in 15. Auflage
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here