Kreis Wesel (ots) – Pressemitteilung der Kreispolizeibehörde Kleve:

Die Ermittlungskommission Wohnung der Kreispolizeibehörde Kleve sucht nach Geschädigten von Wohnungseinbrüchen.

Bei Festnahmen und Wohnungsdurchsuchungen gegen eine vom Ruhrgebiet aus operierende Einbrecherbande wurde eine größere Anzahl an Schmuckstücken und Uhren sichergestellt, die vermutlich aus weiteren Einbruchdiebstählen stammen. Die bislang bekannten Tatorte lagen in den Kreisen Kleve, Wesel, Recklinghausen, Neuss und der Stadt Düsseldorf.

Unter dem Link: www.polizei.nrw.de/ek_skip finden Sie eine Bildergalerie der Beutestücke. Sollten Sie Teile davon als die Ihren identifizieren, melden Sie sich bitte zeitnah bei: KPB Kleve, Kriminalkommissariat 3 / EK Wohnung per E-Mail [email protected] oder ab Montag (1. Juni 2015) telefonisch unter 02823 / 108 – 1943.

kreispolizeibehoerde-wesel-pol-wes-kreis-wesel-die-kriminalpolizei-bittet-um-ihre-mithilfe

Vorheriger ArtikelInnenminister Ralf Jäger besuchte heute die Gemeinde Schermbeck
Nächster ArtikelNeues Maiengrün für die alten Majestäten
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen