Anzeigespot_img
5.4 C
Schermbeck
Montag, April 15, 2024
spot_img
StartKreis WeselSpannung im Kreis Wesel: Unerwartete Wende im Fall der Wölfin GW954f

Spannung im Kreis Wesel: Unerwartete Wende im Fall der Wölfin GW954f

Veröffentlicht am

Entnahme Wölfin GW954f: Kreis Wesel legt Beschwerde gegen Beschluss des Verwaltungsgerichts Düsseldorf ein

Wie der Kreis Wesel heute mitteilt, wird auf die aktuelle gerichtliche Entscheidung hinsichtlich einer Entnahme der Wölfin Gloria Bezug genommen. Das Verwaltungsgericht Düsseldorf hatte am 17. Januar 2024 entschieden, die Allgemeinverfügung zur Entnahme der Wölfin GW954f auszusetzen.

Kritik an Bund e. V.

Diese gerichtliche Entscheidung hat nicht nur Kritik von Seiten der Organisation Weidezone e. V. (wir berichteten) hervorgerufen. Im Fokus der Kritik stand BUND e. V., der gegen die Gründe einer Entnahme des Wolfes argumentierte. Nun zeigt sich auch der Kreis Wesel selbst nicht bereit, diese Entscheidung ohne Weiteres zu akzeptieren.

Kreis Wesel legt offiziell Beschwerde ein

Nach intensiver Abstimmung mit dem Landesumweltministerium legte der Kreis Wesel am 22. Januar (Montag) 2024 offiziell Beschwerde gegen den Beschluss des Verwaltungsgerichts beim Oberverwaltungsbericht Münster ein. Die detaillierte Begründung der Beschwerde wird aktuell in enger Zusammenarbeit mit dem Ministerium ausgearbeitet. Der Kreis Wesel bekräftigt sein Engagement in dieser Angelegenheit und plant, sachstandsbezogene Updates zur Verfügung zu stellen, sobald weitere Informationen verfügbar sind.

Rückblick

In dem Rechtsstreit geht es um eine Einzelfallentscheidung des Kreises Wesel aus dem vergangenen Dezember. In einer sogenannten Allgemeinverfügung wurde der Abschusses der Wölfin „Gloria“ ausnahmsweise genehmigt. Normalerweise unterliegen Wölfe in Deutschland strengen Schutzbestimmungen. Der Kreis Wesel rechtfertigte den Abschuss damit, dass die Wölfin bereits erheblichen Schaden unter Weidetieren verursacht hatte.

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Superhelden-Team Schermbeck spendet 2.550 Euro an TrauerHalt e.V. in Erle

Spenden für den Verein TrauerHalt e.V. Gemeinsame Mission: Unterstützung und Hoffnung Pd/Bosse. In Schermbeck und Erle haben zwei junge Vereine, das Superhelden-Team Schermbeck e.V. und...

Verkehrsunfall in Altschermbeck-Alarmierung wegen auslaufender Betriebsmittel

Am Freitagabend wurde der Löschzug Altschermbeck um 19 Uhr unter dem Einsatzstichwort "Betriebsmittel laufen aus" zur Freudenbergstraße gerufen. Vor Ort war es zu einem...

Weiterer Wolfsriss im Wolfsgebiet Schermbeck

Sollte eine DNA-Analyse bestätigen, dass es sich bei den jüngsten Rissen um das Werk eines Wolfes handelt, würde dies den 147. Wolfsriss im Wolfsgebiet...

Es summte und duftete bei der zweiten Stauden-Tauschbörse in Schermbeck

Green Mile – Zweite Pflanzentauschbörse in Schermbeck und im Garten von Imker-Ehepaares Rolf Krebber und Susanne Biedermann wurde sehr gut angenommen. Besucher hatten auch...

Klick mich!