Tagesbester Schütze war der Malberger Christoph Pannebäcker

Ein Listenschießen für Herren veranstaltete der Schützenverein Damm am Freitagabend im vereinseigenen Schießstand auf dem Küpperskamp.

Jeder Schütze durfte zunächst zwei Probeschüsse mit dem KK-Gewehr auf die 50 Meter entfernte Zehner-Ringscheibe abgeben. Die Ergebnisse der anschließenden fünf Wertungsschüsse wurden addiert. Die Ergebnisse der besten fünf Schützen einer Liste wurden ebenfalls addiert, um die beste Liste zu ermitteln. Traten in einer Liste nur vier Schützen an, durfte einer von ihnen ein zweites Mal fünf Schüsse abgeben.

Schützenpräsident Bernd Abel gratulierte den erfolgreichsten Schützen. Gesamtsieger wurde die Liste 2 (Heikant) mit 220 Ringen. Die fünf besten Schützen dieser Mannschaft waren Heinz-Wilhelm Schult (46 Ringe), Dieter Rödleithner (46), Karsten Ufermann (45), Dieter Nolte (44) und Christian Tepper (39).

Florian Schleicher (l.) und Sven Groß-Fengels (r.) ließen den tagesbesten Schützen Christoph Pannebäcker hochleben. Foto: Helmut Scheffler

Das zweitbeste Schießergebnis erzielte mit 219 Ringen die Listenverbindung 1 und 3 (Damm-Ost, Hemsteege/ Damm-City, Rittstege-Süd). Die besten fünf der 18 angetretenen Schützen dieser Listenverbindung waren Rainer Schmitz (46), Bernhard Lichtenberg (45), Hartwig Terstegen (44), Florian Schleicher (43) und Jörg Kleinoeder (41).

Die Liste 6 (nördliche Rittstege und Elsenberg) belegte mit 213 Ringen den dritten Platz. Vierter wurde die Liste 7 (Wachtenbrink) mit 209 Ringen. 5. Platz: Listenverbindung 8 und 9 (oberer und unterer Malberg) mit 197 Ringen. 6. Platz: Liste 4 (Plattbruck-Ost) mit 192 Ringen. 7. Platz: Liste 5 (Plattbruck-West) mit 190 Ringen.

Tagesbester Schütze war Christoph Pannebäcker aus der Listenverbindung 8 und 9. Er erreichte 48 von 50 möglichen Ringen. Die weiteren Plätze belegten: 2. Sven Domeyer und Frank Schulte (jeweils 47 Ringe), 4. Heinz-Wilhelm Schult, Rainer Schmitz und Dieter Rödleithner (jeweils 46 Ringe), 7. Heinz Neu, Karsten Ufermann, Bernhard Lichtenberg und Ihsan Kaplan (jeweils 45 Ringe), 11. Dieter Nolte, Hartwig Terstegen, Hartmut Neuenhoff, Friedhelm Heyne und Christian Mückley (jeweils 44 Ringe).

Das Listenschießen wird am 6. Juli um 19 Uhr fortgesetzt mit einem Listenschießen für Damen und abgeschlossen mit einem Listenschießen für Herren und Damen am 6. Oktober. An diesem Tag findet auch das Erntedankfest statt. Die Siegerehrung findet im Rahmen der Generalversammlung am 2. November im Schützenhaus statt. H.Scheffler

 

 

Vorheriger ArtikelDas Ansehen der Landwirtschaft hat sich merklich verschlechtert
Nächster ArtikelSPD Hünxe wählt neuen Vorstand
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here