Die Grünkohl-Gourmets der Ludgerusgemeinde

Essen für einen guten Zweck. Unter diesem Motto stand auch das diesjährige Grünkohlessen, das die Kolpingsfamilie Schermbeck zum vierten Male veranstaltete. Als exzellenter Grünkohl-Koch erwies sich Pastor Klaus Honermann in der Küche der Altentagesstätte an der Erler Straße.

Honermann hatte die Idee zum gemeinsamen Grünkohlessen vor ein paar Jahren entwickelt, nachdem er ein ähnliches Essen der Münsteraner Kolpingsfamilie miterlebt hatte. Bei der Schermbecker Kolpingfamilie fand er offene Ohren mit seinem Vorschlag. Bei der diesjährigen Bewirtung half das Kolping-Vorstandsmitglied Monika Wilsing. Der Erlös ist für ein Kirchbau-Projekt in Indien bestimmt. H.Sch./Foto: Helmut Scheffler

 

Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

Ähnliche Artikel

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort