Weihnachten als das Fest der Freude und des Lichtes nahm der Frauenkreis der Evangelischen Kirchengemeinde Gahlen zum Anlass, seine diesjährige Weihnachtsfeier unter das Motto „Sei ein Licht in der Dunkelheit der Welt“ zu stellen.
Nach einer adventlichen Andacht, die von Pfarrer Christian Hilbricht geleitet wurde, und nach dem gemeinsamen Kaffeetrinken trugen mehrere Frauen des Frauenkreises Geschichten vor, die sich mit dem Licht befassten. Dazu gehörten auch die Erzählung vom Lucia-Brauchtum in Schweden und die Erzählung der klassischen Weihnachtsgeschichte, bei der die im Text genannten Personen durch Kerzen unterschiedlicher Größen und Dicken ersetzt wurden, sodass ein Krippenbild aus vielen Kerzen entstand. Zwischen den einzelnen Vorträgen sangen die Besucherinnen Weihnachtslieder. Beim Abschied durfte jede Frau eine der Tischkerzen mit nach Hause nehmen. H.Sch./Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelWarum so geheimnisvoll? Bündnis 90 /Die Grünen
Nächster ArtikelSchermbecker Fotoalbum (2016)
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here