Auf dem Gelände Behindertenwohnheims „Haus Kilian“ an der Erler Straße feierte der Elternkreis für behinderte und nicht behinderte Kinder am Samstag ein Sommerfest.

Das Fest war als Ersatz für die in diesem Jahr nicht stattfindende Fahrt mit den Gespannfahrern angesetzt worden, nachdem Hans Overkämping als langjähriger Organisator der Fahrten erkrankt war. Overkämping ließ die Gäste des Festes grüßen und hatte fürs Fest noch 300 Euro überwiesen.

Für die musikalische Untermalung des Festes, in dessen Verlauf ein paar Regenschauer die Besucher immer wieder ins Haus oder in die Zelte trieb, sorgte die Gitarrengruppe „G-Quadrat“; Bernd Rosemeier, Rita Schütter und Gabi Lottwin boten Volkslieder und Gospels ebenso wie Schlager und Liedermacher-Lieder und ermunterten die Besucher wiederholt zum Mitsingen.

Zu den Gästen gehörten auch Mitglieder der Außenwohngruppe der „Villa Keller“ und Mitarbeiter der Wulfener Werkstatt für behinderte Menschen. Für den fürstlichen Besuch am Nachmittag hatte der Elternkreis die Auffahrt zum „Haus Kilian“ mit grün-weißen Bändern geschmückt. Mit einem Riesenapplaus wurden die Altschermbecker Kilian-Majestäten Thomas Bienbeck/Petra Triptrap und das Thronpaar Peter Triptrap/Ingrid Bienbeck empfangen.

Die Altschermbecker Majestäten Thomas Bienbeck und Petra Triptrap wurden als prominente Gäste beim Sommerfest des Elternkreises für behinderte und nicht behinderte Kinder am „Haus Kilian“ begrüßt. Foto Scheffler, 6.8.2011
Die Altschermbecker Majestäten Thomas Bienbeck und Petra Triptrap wurden als prominente Gäste beim Sommerfest des Elternkreises für behinderte und nicht behinderte Kinder am „Haus Kilian“ begrüßt. Foto Scheffler, 6.8.2011

Für die Verpflegung sorgten auch die beiden Grillmeister Gerhard Hoyer und Rainer Schütter, die sich für die großzügige Unterstützung der Fleischerei Ulfkotte bedankten.

Während des festes erzählten einige Bewohner von ihren Urlaubsaufenthalten. Eine siebenköpfige Gruppe erlebte erholsame Tage auf der Mittelmeerinsel Malta. Eine zweite Gruppe wohnte auf einer Reitanlage am Alfsee nahe Osnabrück. Eine dritte Gruppe startet Ende September zu einem Ferienaufenthalt in den Niederlanden.

Vorheriger ArtikelRotes Pferd wieherte im Kilianer-Zelt
Nächster ArtikelGeneralversammlung Dammer Schützen
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen