Über 60 Frauen beteiligten sich im Januar 1994 an der Jahreshauptversammlung der Frauenhilfe der Evangelischen Kirchengemeinde Schermbeck.

Die Vorsitzende Ute Stricker (2.v.r.) ehrte einige Frauen für langjährige Mitgliedschaft in der 1929 gegründeten Frauenhilfe. Bereits 1938 traten Frieda Apel und Elfriede Pieper bei. Hildegard Hüttemann und Julia Heinmöller gehören der Gruppe seit 40 Jahren an, Erika Bergander seit 25 Jahren. Blumen gab´s für Erika Dickmann, die nicht nur seit zehn Jahren die Vorsitzende bei Abwesenheit vertritt, sondern auch rege Küchendienste leistet und die Gruppe der emsigen Waffelbäckerinnen leitet. Seit 20 Jahren regelt Ilse Holloh die Kassengeschäfte, Grund genug für Ute Stricker, die Verdienste Ilse Hollohs zu würdigen. Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelSchermbecker Fotoalbum (1994)
Nächster ArtikelMenschen im Fokus – Marius Sühling
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen