Etwa 130 Parteimitglieder und Vertreter Schermbecker Firmen und Vereine konnte die CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Odilia Grewing (2.v.r.) im Januar 1993 im Café Steinkamp begrüßen.
Zum zweiten Mal nutzten die Besucher die Gelegenheit, während eines Neujahrsempfangs mit Landes- und Bundespolitikern ins Gespräch zu kommen und gleichzeitig untereinander zu diskutieren. Dr. Helmut Linssen (r.) als CDU-Landtagsfraktionsvorsitzender kam ebenso nach Schermbeck wie die Bundestagsabgeordnete Ilse Falk (3.v.l.) und der Landtagsabgeordnete Heinrich Meyers (2.v.l.). Bis zur Diskussion verstrich jedoch noch eine lange Zeit. Zunächst ließ Bürgermeister Bernhard Redeker (3.v.r.) die Entwicklung der Gemeinde Schermbeck im vergangenen Jahr Revue passieren. Die Fertigstellung der Zweifachturnhalle nannte er ebenso als wichtige Maßnahme wie die Wohnumfeldverbesserung, die Neuorganisation der Müllabfuhr, den Anschluss der Gahlener Kanalisation an die gemeindliche Kläranlage und den weiteren Ausbau des Rathauses und der Gesamtschule. H.Sch./Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelRegionale Schulberatungsstelle stellt Arbeitsbericht im Fachausschuss vor
Nächster ArtikelSchermbecker Fotoalbum (1993)
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here