Im Rahmen der CDU-Mitgliederversammlung bei Triptrap warben Bürgermeister Mike Rexforth (r.) und der CDU-Vorsitzende Ulrich Stiemer (Mitte) dafür, den Moerser Landratskandidaten Ingo Brohl (l.) am Sonntag bei der Stichwahl zu wählen.

Brohl habe bewiesen, dass er den ländlichen Raum fest im Blick habe. Der ländliche Raum brauche in der Kreisverwaltung einen verlässlichen Partner. „Wir brauchen einen, der sich vor Ort zeigt“, begründete Rexforth sein Plädoyer für die Wahl Ingo Brohls. „Macht alles möglich, damit viel Leute zur Wahl gehen!“, empfahl Stiemer der Versammlung. Foto: Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelO`zapft is – Oktoberfest findet statt – Safe the Date
Nächster ArtikelCoronabedingte Hinweise für die Stichwahl
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen