„Der Schöpfer hat nicht nur den heiligen Geist ausgegossen, sondern auch den Regen, und den brauchen wir dringend.“ So gelassen nahm Pfarrer Dieter Hofmann den Regen am Pfingstmontag, der mehr als 100 Besucher zwang, während eines ökumenischen Gottesdienstes auf dem Brichter Hof der Küsterin Ute Jung (Schulte genannt Geldermann; Oll van Hoff) ein großes Zelt zu benutzen. Und Pastor Klaus Honermann, der eine Zeitlang in Brasilien verbrachte, machte deutlich, dass in Brasilien in Dürrezeiten Regen einen besonderen Segen bedeutet.

Im Zelt auf dem Hof der Küsterin Ute Jung (-Schulte) feierten katholische und evangelische Christen am Pfingstmontag einen ökumenischen Gottesdienst. Foto Scheffler
Im Zelt auf dem Hof der Küsterin Ute Jung (-Schulte) feierten katholische und evangelische Christen am Pfingstmontag einen ökumenischen Gottesdienst. Foto Scheffler

Im Mittelpunkt des Gottesdienstes, der vom Organisten Axel Schulten musikalisch untermalt wurde und von Dieter Vengels und Cornelia Wobbe mitgestaltet wurde, stand die Begegnung Jesu mit der Frau am Brunnen, wie sie in den Versen 19 bis 26 des vierten Kapitels des Johannes-Evangeliums geschildert wird.

Pastor Klaus Honermann (l.) und Pfarerr Dieter Hofmann (r.) feierten  mit mehr als 100 Besuchern einen ökumenischen Gottedienst. Foto Scheffler
Pastor Klaus Honermann (l.) und Pfarerr Dieter Hofmann (r.) feierten mit mehr als 100 Besuchern einen ökumenischen Gottedienst. Foto Scheffler

Da der Regen am Ende des Gottesdienstes schlagartig aufhörte, nahmen zahlreiche Besucher Pfarrer Hofmanns Einladung zum Verweilen auf dem Hof gerne an, zumal die Grillmeister Rolf Blankenagel und Wilhelm Friem die Gäste um die Mittagszeit verwöhnten. H.Sch.

Schermbeck Ökumene

Schermbeck Ökumene

Schermbeck Ökumene

Schermbeck Ökumene

Vorheriger ArtikelMotorradfahrer getötet
Nächster ArtikelSiegertaube landete in Hervest-Dorsten
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen