Lotte Büscher und Mika Keil berichten:

In der Projektwoche der Gesamtschule Schermbeck haben wir uns genauer mit dem Projekt Multikulti beschäftigt.

Das Projekt Multikulti mit 30 Schülern wird von den Lehrern Frau Ernst, Frau Corkadi und Frau Spyrou geleitet.

Am ersten Tag recherchierten die Schüler über verschiedene Länder wie zum Beispiel Thailand, Spanien, Indien, Kanada, Niederlande… und schrieben dazu Steckbriefe.

Am zweiten Tag hörten die Schüler sich internationale Musik aus den Ländern Arabien, Rumänien, Türkei, Italien, Schweden, Polen, Ungarn, Russland und Spanien an.

Der vierte Tag besteht daraus, dass sie Essen aus den oben genannten Ländern kochen. Am Freitag bauen sie ihre Sachen für das Schulfest am Samstag auf. Sie spielen Spiele und reden über multikulturelle Gesprächsthemen.

Die Schüler wählten das Projekt, da sie die verschiedenen Länder erkunden und die Gerichte aus den anderen Ländern probieren wollten.

Am Samstag, dem, Tag des Schulfestes, werden sie einen Stand haben, wo die Steckbriefe ausgestellt sind. Die Schüler werden ein Plakat aufhängen, auf dem in verschiedenen Sprachen ,,Herzlich Willkommen“ steht.

Vorheriger ArtikelEin Gottesdienst zum Jubiläum der Gesamtschule
Nächster ArtikelProjektwoche – Las Vegas in Raum A 202 der Gesamtschule
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen