Knapp vier Wochen dauerten die Arbeiten an der Böschung des Gahlener Mühlenteichs. Jetzt ist der Weg für die vielen Spaziergänger wieder geöffnet.

Grund für die Sperrung waren Aufschüttungen rund um die Trittsteine. Die sollen künftig direkt an der Wasserkante des Teichs liegen. Und um sie herum wurde die Wassertiefe jetzt auf ein „allgemein anerkanntes verkehrssicheres Maß“ reduziert, damit dort auch Kinder gefahrlos spielen können.

Treffen, Unterhalten und Verweilen

Noch fehlen Grünflächen, Bepflanzungen und die Fertigstellung der Sitzbänke. Trotzdem können Spaziergänger*innen zwischen Widemweg und Seufzerbrücke schon jetzt erahnen, wie diese neue Herzstück im Gahlener Dorfkern bald aussehen wird. Ein Herzstück zum Treffen, Unterhalten und Verweilen.

Ideen aus der Bürgerschaft

Das ist jedenfalls die Idee des Heimatvereins Gahlen, der das Projekt initiiert und auf die Beine gestellt hat. Das aber nicht ohne Einbezug der Bürger*innen, deren Ideen bei den Planungen auch gefragt war. Nicht zuletzt bei der Umsetzung der umweltverträglichen Beleuchtung rund um den Mühlenteich.

Kostenanstieg

Nach Beginn der Planungen in 2019 sind die kalkulierten Baukosten bis heute gestiegen. Als Grund gibt der Heimatverein notwendige Nachbesserungen und ein starker Anstieg von Materialkosten an. Um sie aufzufangen, bittet der Verein erneut um Spenden. Diese sollen in die Begrünung und das Teichschütz finanzieren. Letzteres soll bei der Regulierung des Wasserstands bei Hoch- oder Niedrigwasser helfen.

Spendenaufruf

Für Beträge ab 50 Euro erhält der Spender eine sogenannte Baustein-Urkunde, bei Beträgen ab 100 Euro wird der Spender einem Projektelement zugeordnet und hier auf der elementbezogenen Hinweistafel als Sponsor aufgeführt. Insgesamt soll es vier Elemente geben. Neben den Bänken bzw. Bankgruppen und den Trittsteinen sind aktuell das Element Beleuchtung und das Teichschütz geplant.
Über den Verwendungszweck oder über sonstige Nachricht an den Verein kann mitgeteilt werden, wenn jemand ein bestimmtes Element unterstützen möchte. Auch die übrigen Sponsoren sollen auf einer allgemeinen Sponsorentafel festgehalten werden und können dort ihrer Verbundenheit zum Dorf Ausdruck verleihen.

Spendenkonten für das Gahlener Mühlenteichprojekt:

  • DE82 3565 0000 0001 0405 75 – Niederrheinische Sparkasse RheinLippe – Nispa
  • DE88 4006 9363 0202 4022 12 – Volksbank Schermbeck eG
  • Kontoinhaber: Heimatverein Gahlen e.V.
  • Verwendungszweck: Dorferneuerung – optional mit Nennung Elementbaustein