Ab Pfingsten wird es in der Georgskirche in Schermbeck wieder Präsenz-Gottesdienste geben.

Schermbeck (pd). Das beschloss das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde am Dienstag dieser Woche. Besucherinnen und Besucher werden gebeten, sich bis jeweils freitags im Gemeindebüro anzumelden (Tel. 02853/3114).

Es müssen medizinische oder FFP2-Masken getragen werden. Bis zu 30 Personen sind zugelassen. Wenn im Kreis Wesel der Inzidenzwert auf 30 sinkt, erhöht sich die Zahl auf 40 Besucherinnen und Besucher. Chöre und Gemeindekreise müssen leider weiterhin pausieren.

Die Reihe der Video-Gottesdienste im Wechsel mit der Drevenacker Kirchengemeinde wird fortgesetzt. Der Gottesdienst am Pfingstsonntag beginnt um 11. 00 Uhr. Der ökumenische Gottesdienst in der St. Ludgeruskirche am Pfingstsonntag startet um 10.30 Uhr.

Vorheriger ArtikelKreis Wesel investiert weiter in digitale Ausstattung seiner Schulen
Nächster ArtikelPlattenbau Schermbeck startet am 12. Juni
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse