Durch die Förderprogramme zum DigitalPakt des Bundes und Landes konnte die Ausstattung der Schulen im Kreis Wesel erweitert und modernisiert werden

Kreis Wesel (pd). Landrat Ingo Brohl und Thomas Goerke, Fachdienstleiter für den Bereich Schulen, haben sich am Mittwoch, 19. Mai 2021, gemeinsam mit den Schulleiterinnen und Schulleitern der kreiseigenen Berufskollegs ein Bild von der digitalen Ausstattung der Berufskollegs gemacht. Dazu trafen sie sich am Berufskolleg Wesel.

Durch das Förderprogramm DigitalPakt NRW haben die Lehrkräfte an den kreiseigenen Schulen nun dienstliche Ipads erhalten. Darüber hinaus werden die Klassenräume werden sukzessive mit moderner Präsentationstechnik (ActivPanel) ausgestattet. Die Lehrkräfte können so über die Ipads die digitalen Tafeln steuern. Durch die Förderprogramme wird auch die Ausstattung der Schülerinnen und Schüler mit Endgeräten für den Präsenz- und den Distanzunterricht vorangetrieben.

Digital-Pakt-NRW-in-Schulen-Wesel
Foto: v.l.n.r. Thomas Goerke (Leiter Fachdienst Schulen, Kreis Wesel), Florian Eckert (Schulleiter Berufskolleg Dinslaken), Peter Dischhäuser (Schulleiter Berufskolleg für Technik Moers), Marlies Zimmermann-Schubert (Schulleiterin Hermann-Gmeiner-Berufskolleg Moers), Dr. Oliver Wolf (Schulleiter Mercator-Berufskolleg Moers), Christian Drummer-Lempert (Schulleiter Berufskolleg Wesel) und Landrat Ingo Brohl. Foto: Kreis Wesel

Geräte aus dem Förderprogramm im Einsatz

Aufgrund der coronabedingten hohen Nachfrage an Endgeräten kam es zu Lieferschwierigkeiten bei den Produktherstellern und zu einer verzögerten Auslieferung der Geräte. Die Verantwortlichen des Schulträgers freuen sich daher, dass die ersten Geräte aus dem Förderprogramm nun endlich zum Einsatz kommen können.
Landrat Ingo Brohl: „Die Schulen in der Trägerschaft des Kreises Wesel konnten schon in den vergangenen Jahren auf eine solide Grundausstattung zurückgreifen. Durch die Förderprogramme können wir unseren Schülerinnen und Schülern nun ein komplettes digitales Klassenzimmer bieten.“

Das Berufskolleg Wesel hatte exemplarisch eine Klassenraumausstattung aufgebaut, die an allen kreiseigenen Schulen mittlerweile Standard ist. Auch die Förderschulen des Kreises nehmen an dem Ausstattungskonzept teil. Durch die Fördermittel des Bundes und Landes kann die Digitalisierung schneller vorangetrieben werden.

Vorheriger ArtikelNRW: Noch fünf Schulwochen bis zu den Sommerferien Präsenzunterricht
Nächster ArtikelPräsenz-Gottesdienst in der Georgskirche Schermbeck
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse