Am kommenden Montag, 17. Mai 2021, laden die Hünxer Sozialdemokraten zu ihrem nächsten Online-Marktplatzgespräch und zur Telefonsprechstunde mit dem stellvertretenden Bürgermeister Jan Scholte-Reh, SPD-Fraktionschef Horst Meyer und weiteren SPD-Ratsmitgliedern aus allen Ortsteilen der Gemeinde ein.

Ab 17.30 Uhr können Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Hünxe bequem per Videochat (über www.spd-huenxe.de/talk) mit den SPD-Ratsleuten über wichtige Hinweise und Problemstellungen sowie Fragen rund um das Geschehen in der Hünxer Kommunalpolitik ins Gespräch zu kommen.

Für diejenigen, die aus technischen oder zeitlichen Gründen nicht am Videochat teilnehmen können, besteht die Möglichkeit zum Telefongespräch (02858-917704). Rückruf ist garantiert. „Wir wollen Ansprechpartner für die Belange der Menschen in Hünxe sein. Ihre Anregungen und Hinweise werden wir in die politischen Beratungen des Gemeinderates einbringen“, erklärt Scholte-Reh. Außerdem wolle die Hünxer SPD zu den neuesten Entwicklungen zur Ortskerngestaltung in Hünxe, zum Glasfaserausbau in Bruckhausen, in Sachen Spielplätze und weiteren Themen berichten.

Kostenloser Videochat: Teilnehmen über PC, Tablet oder Smartphone

Das Online-Marktplatzgespräch findet als Videokonferenz über das Programm „Zoom“ statt. Teilnehmen ist ganz einfach über die Adresse www.spd-huenxe.de/talk. Es wird kein eigener Zugang benötigt und es muss auch kein Programm heruntergeladen werden. Smartphone oder Tablet-Nutzer müssen sich die kostenlose App „Zoom Cloud Meetings“ herunterladen. Auch bei der Nutzung fallen keinerlei Kosten an.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

Telefon: 02858-917704 (werktags zwischen 8 und 20 Uhr)

per WhatsApp-Nachricht: 02858-917704

E-Mail: [email protected]

Jan Scholte-Reh

Vorheriger ArtikelWeidetierhaltung muss mehr Anerkennung bekommen
Nächster ArtikelStadtradeln – 39.232 Kilometer Strecke in Schermbeck gemacht
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.