Feuerwerk am 28. Juni:

In der Zeit vom 27. bis 29. Juni findet in Schermbeck wieder das Fest „Schermbeck genießen “ statt. Auch in diesem Jahr wird es wieder ein ganz besonderes Feuerwerk geben.

„Wir sind der Volksbank Schermbeck für die wiederholte Ausrichtung des See-Feuerwerks in der Gourmet-Nacht am 28. Juni um 23.00 Uhr sehr dankbar“, sagen Oliver und Winfried Wirtz. Jedes Jahr kommen immer mehr Zuschauer, die sich schon lange vor dem Start einfinden, um einen guten Platz zu bekommen. In den ersten Reihen stehen Kinder, die ausnahmsweise länger aufbleiben dürfen.

 Der Vorstand der Volksbank, Rainer Schwarz, und der scheidende Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter werden gemeinsam um Punkt 23.00 Uhr das Feuerwerk durch eine über den Teich fliegende Rakete starten. Abermals stellt die Familie Prinz neben dem Grundstück für den Genießergarten auch den Teich für das Feuerwerk zur Verfügung.

Werbegemeinschaftsvorsitzender Wolfgang Lensing (l.) und Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter (r.) freuen sich, dass Oliver und Winfried Wirtz (2.u.3.v.l.) es auch in diesem Jahr geschafft haben, den Besuchern des Festes "Schermbeck genießen" ein Feuerwerk zu präsentieren. Foto privat
Werbegemeinschaftsvorsitzender Wolfgang Lensing (l.) und Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter (r.) freuen sich, dass Oliver und Winfried Wirtz (2.u.3.v.l.) es auch in diesem Jahr geschafft haben, den Besuchern des Festes „Schermbeck genießen“ ein Feuerwerk zu präsentieren. Foto privat

Befürchtungen, dass Enten oder Fische zu Schaden kommen könnten, haben sich nicht bestätigt. Für Feuerwerker René Osterhage sind See-Feuerwerke schon Routine. Auch Befürchtungen, die Natur werde belastet, kann er zerstreuen. Es gibt bei dem Abbrennen des Feuerwerks keinen Rückstand oder Müll, wie man es bei Feuerwerken zu Silvester kennt. „Bei unserem Feuerwerk“, so Osterhage,  „wird nur mit Pulver gearbeitet, das in der Luft rückstandslos verglüht.“

 Fakten zum Feuerwerk:

Termin: 28.6.2014

Zeit: 23.00 Uhr

Aufbauzeit: 6 Std.

Dauer: 18 Min.

Synchroner Musikbegleitung durch Roland Loges

Aufwertung der Gastronomiezelte:

 In diesem Jahr soll ein weiterer Schritt in Richtung Qualität gegangen werden. Dazu werden die Gastronomiezelte mit Foto-Rückwänden, Innenhimmel und Kristall-Kronleuchter verschönert. Damit werden die Zelte deutlich aufgewertet. Die Besucher haben den Eindruck in das jeweilige Restaurant des Teilnehmers zu schauen.

 Nachmeldung:

 Alessandro Belissimo von der Trattoria Uliveto aus Dorsten hat sich noch nachträglich angemeldet. „Damit haben wir wieder einen Teilnehmer der italienischen Küche“, freut sich Winfried Wirtz.

Vorheriger ArtikelPolitische Bildung für Jungwähler
Nächster ArtikelAllstars – Fetzige Musik für begeisterte Besucher
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.