Das Brüner Dorf-Weinfest 2017 war bei bester Wetterlage ein voller Erfolg. Die Winzer hatten am Samstagabend zu wenig Gläser und die Winzerfahrzeuge hatten am Sonntag bei der Heimfahrt wieder normale Straßenlage – also gut leergetrunken!Die gespendeten Kuchen der Kirchengemeindemitglieder und der Getränkeverkauf durch das Presbyterium haben verstärkt zur Orgelfinanzierung beigetragen. Die Beteiligten, von den Winzern über Marienthaler Gasthof, mit Dingdener Heidemilch und der unterhaltsamen Musik hatten alle ihren Spaß und sagten eindeutig – es war eine gelungene Veranstaltung.

 

Die Gäste konnten sich bei einer Weinvielfalt aus 3 verschiedenen Weinregionen aus Deutschland ihre Favoriten wählen und bei dem sinnigen Genuss gute Gespräche mit Freunden, Nachbarn und auch Dorfgäste führen. Nochmals vielen Dank an all die vielen unterstützenden Hände und mitwirkenden Köpfe. Der Gewerbeverein hat hier eine schöne Abwechslung in unser Dorfleben gerufen und wenn alle Hand in Hand arbeiten, Bürger für Brünen, Bürgerverein, Gewerbeverein, Presbyterium, Jungschützen u.v.a. – dann kann ein Dorf sehr viel in Eigenregie bewegen. 

Text/Fotoa: Peter Mochow

Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

Ähnliche Artikel

KEINE KOMMENTARE

Hinterlasse eine Antwort