Mehr Investitionen im kommenden Jahr

 Der Löwenanteil der Investitionen der Gemeinde entfällt auf den Bereich Feuerwehr aufgrund der Umsetzung des Brandschutzbedarfsplans. Größter Posten ist die Anschaffung eines Löschgruppenfahrzeugs für den Katastrophenschutz, wofür bereits 2013 eine Teilzahlung von 70 000 Euro erfolgte. 2014 sollen weitere 232 000 Euro in die Hand genommen werden. Hinzu kommt ein Mehrzweckfahrzeug mit Staffelkabine für 62 000 Euro…….. (Berthold Fehmer)

 

Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der <<<Dorstener Zeitung>>>

Vorheriger ArtikelKreis Wesel befasste sich mit der „Lebenswelt Alter“
Nächster ArtikelWeihnachtsfeier im Lühlerheim
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.