Maskenpflicht auf der Mittelstraße in Schermbeck wird von den Bürgern akzeptiert

Seit der erneuten Verhängung des Lockdowns durch Bundes- und Landesregierung am 16.12.2020 ist auch die Gemeinde Schermbeck von erheblichen Einschränkungen des öffentlichen Lebens betroffen.

Zur Einhaltung der Vorschriften ist auch der Corona-Kontrolldienst durch Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung wiedereingeführt worden.

Auf Nachfrage der Redaktion teil Marc Lindemann vom Ordnungsamt mit, dass die bisherigen Einsatzberichte der Mitarbeiter deutlich zeigen, dass sich die weit überwiegende Zahl der Schermbecker an die Vorgaben hält. „Es wurden in dieser Zeit keine Bußgeldverfahren durchgeführt oder Verwarnungen ausgesprochen. In wenigen Einzelfällen wurden Passanten auf die Vorgaben hingewiesen“, so Lindemann.

Im Ergebnis habe sich die Bevölkerung in Schermbeck vorbildlich an die Vorgaben verhalten. Dies werde auch durch die sehr niedrigen Infektionswerte bestätigt. Aktuell (Stand 14.01.2021) sind nur acht Menschen in Schermbeck infiziert.

Vorheriger ArtikelEilantrag: Keine Genehmigung zur Tötung der Wölfin Gloria
Nächster ArtikelWerner Liedtke wird am Sonntag 80 Jahre alt
celawie
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse