Landrat Dr. Ansgar Müller lädt am Samstag, 11. Mai, ab 10 Uhr, wieder zum Marktgespräch ein. Treffpunkt ist der Wochenmarkt in Moers-Meerbeck (Marktplatz an der Lindenstraße).

Mit seinen Marktgesprächen will er auch in diesem Jahr wieder die Möglichkeit nutzen, sich in persönlichen Gesprächen mit Bewohnerinnen und Bewohnern des Kreises Wesel ein Bild über Themen und Anliegen zu verschaffen, die die Menschen interessieren.

Auch der Moerser Bürgermeister Norbert Ballhaus hat sein Kommen zugesagt und steht für Fragen ebenso zur Verfügung wie der Bezirksbeamte der Polizei.

„Wegen der guten Erfahrungen aus den vergangenen Jahren bin ich nach wie vor davon überzeugt, dass ein Wochenmarkt für diesen Zweck den richtigen Rahmen bietet“, erklärte der Landrat seine Entscheidung. „Denn jeder und jede soll sich angesprochen fühlen, zu dieser „Sprechstunde“ zu kommen und Fragen zu stellen, Kritik, Lob oder Beschwerden zu formulieren und kreative Ideen einzubringen. Ich hoffe, dass dies genau so viele Menschen sein werden, wie in den vergangenen Jahren, denn Gesprächsstoff und Themen gibt es weiterhin reichlich.“

Vorheriger Artikel37 Gruppen kommen zum Gahlener Festumzug
Nächster ArtikelEinfach Radwandern
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen