Leserbrief von Fraktion „Bürger für Bürger“ zum Schulstandort in Schermbeck

Am 13.12.2017 hat sich Bürgermeister Rexforth unter siehe hier: schermbeck-online.de zum Erhalt des guten Schulstandorts Schermbeck geäußert.

Als ausgesprochen ärgerlich kommentierte er die Tatsache, dass etliche Gahlener Eltern ihre Kinder nicht fürs kommende Schuljahr an einer der beiden Schermbecker Grundschulen angemeldet haben, sondern an Schulen im Nachbarort Dorsten. Als Grund nannte er das verbreitete Gerücht, die Gahlener Brücke würde gesperrt und die Schüler hätten dann keine Möglichkeit, zur Schermbecker Grundschule zu kommen. „Natürlich wird die Brücke nicht ersatzlos abgerissen“, stellte Herr Rexforth fest.

Ganz nebenbei möchten wir darauf hinweisen, dass die CDU/FDP-Landesregierung im Jahre 2008 in NRW die freie Wahl der Grundschule durch die Eltern eingeführt hat.

Die sicherlich verständlichen Äußerungen von CDU Bürgermeister Rexforth als auch verschiedene Rückfragen besorgter Gahlener Bürger veranlassten uns, beim Wasser- und Schifffahrtsamt Duisburg-Meiderich eine direkte Anfrage zu stellen. Grund: Zahlreiche Gahlener Bürger sind darüber besorgt, dass bei einer längerfristigen Sperrung der Gahlener Brücke der Ortskern Gahlen vom Ortskern Schermbeck abgeschnitten wird bzw. zeitaufwändige und längere Wege in Kauf genommen werden müssen.

Die Antwort des Wasser- und Schifffahrtsamtes, unterzeichnet von Oliver Jaswetz, möchten wir Ihnen nachfolgend öffentlich zur Kenntnisnahme bringen.


Es ist richtig, dass die Schermbecker Brücke im Zuge der Maassenstraße über dem Wesel-Datteln-Kanal erneuert werden muss.
Die Planungen dazu beinhalten ein Planfeststellungsverfahren nach Wasserstraßengesetz und bieten somit allen Beteiligten und Betroffenen die Möglichkeit, Stellung zu den Planungen zu nehmen.
Mit dem Bau der neuen Brücke wird wohl nicht vor 2021 begonnen werden. Der Neubau wird voraussichtlich unter Vollsperrung der vorhandenen Straße/Brücke erfolgen. Die Bauzeit wird ca. 2 Jahre betragen.

Vorheriger ArtikelWie sieht die Zukunft der Schermbecker Grundschulen aus?
Nächster ArtikelVielfältiges ehrenamtliches Engagement – Ehrenamtsmedaille
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen