„Machen Sie sich fit für den Beruf!“ heißt es wieder am Dienstag, 30. Oktober 2018, in der Zeit von 9 bis 13 Uhr im Kreishaus Wesel, Reeser Landstraße 31. Hier findet zum zehnten Mal die große Frauenmesse im Kreis Wesel statt. Alle interessierten Frauen sind herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

An 40 Informationsständen beraten Expertinnen und Experten nicht nur zu allen berufsrelevanten Themen wie Weiterbildung, Umschulung, Ausbildung und Studium, zum Wiedereinstieg, zur Karriereplanung und Bewerbung sondern informieren auch zur Existenzgründung, Rente, Kinderbetreuung, Pflege von Angehörigen, Behinderung im Beruf u.v.m.

Vortragsprogramm:

·         09:45 Uhr: Christina Thiel: „Bewerben – aber richtig!“

·         11 Uhr: Filmvorführung aus „Die Anstalt ZDF“/„Lauf des Lebens“

·         11:30 Uhr: Gabriele Lange von der Agentur für Arbeit Rheine: „Minijob? – Da geht doch mehr!“

Darüber hinaus bieten die Veranstalterinnen verschiedene Service Points:

Beim „Bewerbungsmappencheck“ können Besucherinnen ihre Bewerbungsunterlagen überprüfen lassen. Effektive Hilfestellung zur Stellenrecherche gibt es bei der Stellenbörse live im Internet. Eine Stylingberaterin gibt individuelle Tipps und Tricks zum typgerechten professionellen Auftreten für den beruflichen Erfolg. Außerdem steht der Integration Point geflüchteten Zuwanderinnen mit Rat und Tat zur Seite.

Die aktuelle Wanderausstellung „Talente zu entdecken!“ zeigt die vielfältigen Potenziale von Frauen mit Behinderung.

„Der FIT bietet Frauen immer wieder die Gelegenheit, sich an einem Ort bei den verschiedensten Institutionen in ungezwungener Atmosphäre umfassend zu informieren“, so die Veranstalterinnen der Fachstelle Frau und Beruf, der Agentur für Arbeit Wesel und des Jobcenters Kreis Wesel.

Kontakte:

Fachstelle Frau und Beruf Kreis Wesel, Monika Seibel, Tel. 0281 / 207-2201;
Agentur für Arbeit Wesel, Christiane Naß, Tel. 0281 / 9620-552;
Jobcenter Kreis Wesel, Beate Bahlke, Tel. 0281 / 9620-287.

Vorheriger ArtikelSchermbeck Auf Schalke
Nächster ArtikelSchermbecker Geocacher gesucht
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here