Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten:
Alle zwei Jahre organisiert die Körber-Stiftung den „Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten“, den größten historischen Forschungswettbewerb für Kinder und Jugendliche, die Spaß daran haben, sich selbstständig mit (ihrer eigenen) Geschichte zu beschäftigen.

Das Thema für den Wettbewerb 2016/2017 „Gott und die Welt. Religion macht Geschichte.“ weckte bei Konstantin Spyrou (8b) spontan großes Interesse. Mit großem Engagement erarbeitete er von November 2016 bis Februar 2017 unter der Anleitung der Geschichtslehrerin Sandra Rosorius eine Broschüre über das griechisch-orthodoxe Christentum, zu dem er einen besonderen Bezug hat, denn seine Familie gehört dieser Glaubensrichtung an. Neben grundlegenden Informationen über den griechisch-orthodoxen Glauben sammelte Konstantin auch Informationen über die Dimitrios Gemeinde in Herten, führte Interviews mit orthodoxen Christen vor Ort und setzte sich mit der Frage auseinander, ob zwischen dieser und anderen Glaubensrichtungen aktuelle Konflikte bestehen. Für seinen umfangreichen Beitrag erhielt er schlussendlich einen mit 100€ dotierten Förderpreis.

Schulleiter Norbert Hohmann und die betreuende Lehrerin Sandra Rosorius sind stolz auf den Einsatz und das Durchhaltevermögen von Konstantin und auf die Tatsache, dass neben dem Förderkonzept der Gesamtschule Schermbeck auch die Forderung leistungsstarker Schülerinnen und Schüler u. a. durch die Teilnahme an Wettbewerben praktiziert wird. In den kommenden Jahren soll dieser Bereich durch weitere Angebote ausgebaut werden.

Text: Gesamtschule Schermbeck

 

 

 

TEILEN
Vorheriger ArtikelGolfen für mehr Brustkrebsaufmerksamkeit
Nächster ArtikelFehlende Infos – Nottenkämper-Deponie verärgert Politiker
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here