Teil 4 des Berichtes aus dem Königsjahr von Christian Hötting und Königin Ane (Paus)

Nach Kilian ist vor Kilian. Doch was geschieht denn zwischen den Festen?

Was machen eigentlich der König, die Königin der Kiliangilde Schermbeck und deren Thronpaare nach dem Fest? Diese Frage wollen wir gerne beantworten und allen interessierten Mitmenschen in Schermbeck und Umgebung mit kleinen Berichten über unser Königsjahr einen Einblick geben.

Kilian – Mittendrin statt nur dabei

Dank an Vorstand und den Offizieren

Es ist an der Zeit, dem Vorstand und den Offizieren Danke zu sagen. Denn beide Gruppen – Vorstand wie Offiziere – ackern über das Jahr hinweg ohne Ende für unser Kilian und sorgen auch dafür, dass wir als Königspaar unsere Aufgaben wahrnehmen können.

Darum haben wir alle am 27.04. zu einer Planwagenfahrt von der Brennerei Böckenhoff in Dorsten zur Brennerei Böckenhoff in Erle eingeladen. Unterschied: In Dorsten wird Obst gebrannt und in Erle Korn. Beides aber eine tolle Kombination, wie wir feststellen durften. Im Anschluss ging es dann in den Garten von Königin Ane um den Tag bei einem gemeinsamen Grillen ausklingen zu lassen.

Traditionspokalschießen aller Schützenvereine

Einen Tag später, am 28.04., fand das Traditionspokalschießen aller Schützenvereine aus dem alten Amt Schermbeck statt. Erste Befürchtungen, dass die am Tage vorher stattfindende Planwagentour negative Auswirkungen auf das Geschick und die Treffsicherheit der teilnehmenden Schützen haben kann, erwiesen sich als unbegründet. Souverän verteidigten die Schermbecker Kilianer den vorletzten Platz gegen die hartnäckig kämpfenden Krudenburger. Am Ende belegte Krudenburg den letzten Platz.

Komplettiert wurde das Glück nur durch die guten Ergebnisse der Majestäten (König Christian 4. Platz und Königin Ane 5. Platz). An dieser Stelle unseren herzlichen Dank an den ausrichtenden Schützenverein Weselerwald und den Schützenverein Drevenack für die ausgezeichnete Bewirtung und die Zurverfügungstellung ihres Schießstandes. Im nächsten Jahr richtet Schermbeck den Traditionspokal aus.

Kilian-Bank bei Bankgeflüster

Viel Geflüstert wurde am Wochenende vom 11.-12.05. Beim Bankgeflüster der Werbegemeinschaft konnte man uns zeitweise an der Kilians-Bank vor der Gaststätte „Schermbecker Mitte“ treffen. Bei einem guten Tropfen selbstgemachten Eierlikörs oder Wacholder konnte man schnell und gut ins Gespräch kommen. Kerstin Hoppe hatte sich eine wahnsinnige Arbeit mit der Nachbildung der Schermbecker Burg gemacht, welche in diesem Jahr 700 Jahre alt wird und unser diesjähriges Schützenabzeichen ziert.

Kilian König Christian Hötting und Königin Christiane Paus

Ein echter Hingucker! Eine Postkarte mit den wichtigsten Kilian-Terminen wurde von uns verteilt. Insgesamt glauben wir schon, dass unsere Aktion gut angekommen ist. Am Abend konnten wir beim Seegeflüster der Gilde ein wenig das Tanzbein schwingen und am Ende wurde dann auch nicht mehr viel geflüstert, sondern aus voller Kehle mitgesungen.

Wer sät, der wird auch ernten. Am 31.05. fand die Übergabe des Traditionspokals und der Einzelpreise, sowie der Ehrenscheiben im Rahmen des Weselerwalder Schützenfestes statt. Zu Gast unter der Schirmherrschaft des neuen Weselerwalder Königspaares Uwe und Nadja Stenk konnten wir zwar aufgrund der nicht ganz ausreichenden Ergebnisse beim Traditionspokalschießen keine Preise mit nach Hause bringen. Die Vitrine bleibt also leer… Allerdings hatten wir herrliche Möglichkeiten, um sich mit den anderen Schützenvereinen auszutauschen und sich Glück für die noch währende oder bald auslaufende Regentschaft zu wünschen. Danke für den schönen Abend!

Am nächsten Tag, oder besser gesagt am nächsten Abend waren wir mit Thron, Offizieren und Vorstand zu Gast beim Schützenverein Bricht. Zum ersten Mal wurde die Bewirtung des Festes durch Stefan Mühlenbrock und seinem Team vom „Haus Mühlenbrock“ übernommen. Mit André Anschütz wurde ein alter Kilianer in Bricht Rhabarber-König. Es wurde mit den neuen Majestäten Bastian Reßing und Marita Paffen ein langer und sehr lustiger Abend. Ein herzliches Dankeschön an Oberst Carsten Unverzagt und seiner Brichter Truppe, die wieder einmal eine tolle Arbeit geleistet hat. Wir kommen nächstes Jahr wieder!

Nach einer kurzen, von Pfingsten unterbrochenen Pause stand am 16.06. ein besonderer Termin an. Wie schon seit vielen, vielen Jahren starten vier Wochen vor Kilian die Vortrommler der Gilde um mittels musikalischer Untermalung den Schermbeckerinnen und Schermbeckern zu signalisieren: Leute, es geht auf Kilian zu. Legt schon mal etwas Geld für Kirmes und Bierzelt zurück! Bei ihren Streifzügen durch die Gemeinde kehren die Vortrommler hier und da ein und stärken sich. Die erste Station des Abends war der Hof von unserem ehemaligen Oberst Wolfgang Lensing.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist UPxWRXneFM1UOzMUpF8A.jpg

Einen Tag später ging es ins Königreich Damm. Auf dem Weg dorthin kamen uns bereits einige Schützen entgegen, welche sich „mal schnell“ noch frisch machen wollten, bevor es mit dem Thronball losgehen würde. Verabredungen auf ein späteres Bier wurden geschlossen und überwiegend auch eingehalten. Gemeinsam mit dem Brichter Königspaar besuchten wir die neuen Dammer Majestäten Ingo Wengel und Anke Rohe. Die Chemie zwischen den drei Königspaaren stimmte direkt. Ein herzliches Dankeschön für die schöne Zeit in Damm!

Jubiläen der einzelnen Schützenvereine

Nicht alltäglich und darum immer wieder ein besonderer Höhepunkt in einem Schützenjahr sind die Jubiläen der einzelnen Schützenvereine. In diesem Jahr kann der Schützenverein Havelich auf sein hundertjähriges Bestehen zurückblicken. Gefeiert wurde dies am 22.06. u.a. mit einem Sternenmarsch zur Festwiese, wo Präsident Jörg ten Freyhorst eine kurzweilige und anekdotenreiche Festrede hielt.

Die Bürgermeister der Gemeinde Schermbeck, Mike Rexforth und der Stadt Hamminkeln Bernd Romanski grüßten die anwesenden neun Schützenvereine des alten Amtes Schermbeck, welche in beeindruckender Weise angetreten waren.

Als Königspaar durften wir auf einer eigens errichteten Tribüne sitzen, während unsere Schützen den feierlichen Rahmen stehend genießen durften. Am Ende zogen dann alle Schützenvereine zu den feierlichen Klängen von „Preußens Gloria“ an den versammelten Königspaaren vorbei. Ganz ehrlich: Das war für uns ein absolut tolles Erlebnis! Danach klang der Abend in der Festscheune aus, wo wir dem neuen Königspaar von Havelich herzlich gratulierten. Unser Fazit: Havelich hat eine absolut tolle Jubiläumsfeier abgeliefert vor der wir nur den Hut ziehen können. Darum: Jubiläen sind immer ganz besondere Höhepunkte.

Vorfeier bei Schwesterngilde Altschermbeck

Eine gute Tradition ist der Besuch der Vorfeier unserer Schwesterngilde Altschermbeck zwei Wochen vor dem Beginn des gemeinsamen Schützenfestes. Aufgrund der tropischen Hitze flossen die Getränke schneller als sonst. Gemeinsam mit dem Altschermbecker Königspaar René Kemper und Miriam Dräger und dem Üfter Königspaar Martin Wieschus und Marlies Weßel absolvierten wir zu den Klängen der Pils`n Buam unseren Throntanz.

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist kYGksNwvz6ev1anadgZj.jpg

Auf ihrer Vorfeier stellte unsere Schwesterngilde ihr Buch über die Altschermbecker Majestäten der Jahre 1939 bis heute vor. Eine beeindruckende Fleißarbeit, zu der man nur gratulieren kann. Ein herzliches Dankeschön an den Altschermbecker Präsidenten Gregor Zens und seinem Vorstand, Offizieren und Aktiven für eine wiedermal sehr schöne Vorfeier!

Wie man merkt: Die Schlagzahl an Aktivitäten nimmt zu und Kilian ist nicht mehr fern. Einen Schüppenwurf weit weg ist noch das Schüppenwerfen der Schermbecker Schüppenschützen und das Königschießen der Jungschützen am 06.07. Wer wird Nachfolger von Schüppenkönig Peter Francesconi und Jungschützenkönig Silvan Lippach? Freiwillige vor!

Danach ist es wieder so weit: Kilian!

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr uns und unser nächstes Königspaar möglichst zahlreich über das Kiliansfest begleitet und dafür sorgt, dass dieses Fest ist und bleibt, was es immer war: Ein Volksfest für Alle!

Euer König Christian (Hötting) und Eure Königin Ane (Paus)

Vorheriger ArtikelGrundschüler lösen Preis vom Stadtradeln 2019 ein
Nächster ArtikelKlimaschutzaktionen auf dem Sommerstraßenfest
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen