Anzeigespot_img
10.1 C
Schermbeck
Donnerstag, Juni 13, 2024
spot_img
StartKirchenIndonesierin Michellvin Pradani leistet Freiwilligendienst in Drevenack

Indonesierin Michellvin Pradani leistet Freiwilligendienst in Drevenack

Veröffentlicht am

Einen Teil ihres Freiwilligendienstes verbringt Michellvin Pradani (vorne sitzend) im Jugendhaus Damm, das von Annette Ulland (hinten 4.v.r.) geleitet wird. Foto: Helmut Scheffler

Die Kirchengemeinde Drevenack ermöglicht den einjährigen Einsatz. An einer Premiere des Kirchenkreises Wesel ist auch das Jugendhaus Damm beteiligt.

Als erste und einzige Kirchengemeinde im Kirchenkreis Wesel hat sich die Kirchengemeinde Drevenack, zu der die evangelischen Christen des Schermbecker Ortsteils Damm gehören, bereiterklärt, einem ausländischen Bewerber die Möglichkeit einzuräumen, ein Jahr lang Freiwilligendienst zu leisten.

Über die „Vereinte Evangelische Mission“ (VEM) wurde es für die 23-jährige Indonesierin Michellvin Pradani möglich, ein Jahr lang in Deutschland zu arbeiten und neben ihrem Arbeitsplatz in zwei Einrichtungen der Kirchengemeinde Drevenack Land und Leute kennen zu lernen.

Germanistikstudium beendet

Im Herbst 2022 hat die auf der Insel Java wohnende Michellvin Pradani ihr Germanistikstudium beendet. In der Heimat-Großstadt Surabaya hat sie in der Kirche „Greja Kristen Jawi Wetan“ in Ostjava schon im Jahre 2016 als Kinderlehrerin im Kindergottesdienst mitgearbeitet und Kinder und Jugendliche im traditionellen Tanz und im Tambourinetanz unterrichtet. Da passte die Beschäftigung im Drevenacker Familienzentrum „Waldstrolche“ und im Jugendhaus Damm, dessen Leiterin Annette Ulland schon vor 5 Jahren dem VEM signalisiert hatte, sich für die Aufnahme eines ausländischen Interessenten am Freiwilligendienst stark zu machen.

Beim Presbyterium fand Annette Ulland offene Ohren, weil man erkannt hat, dass Freiwlligendienste die Zivilgesellschaft stärken und das Interesse an lebenslangem Engagement wecken. Dieses gesellschaftliche Potenzial wird aber viel zu wenig genutzt. Nicht alle Menschen haben die Möglichkeit, einen Freiwilligendienst zu leisten. Gleichzeitig fehlt es gesellschaftlich an der nötigen Anerkennung und Wertschätzung für Freiwilligendienstleistende.

Probleme mit einem Visum

Bereits vor drei Jahren hatte sich Michellvin Pradani beim VEM beworben. Probleme mit einem Visum verzögerten die Genehmigung. Am 15. April 2023 wurde sie von der Jugendreferentin Michaela Leyendecker empfangen und zur Familie Bernd und Annette Ulland nach Damm gebracht, wo sie während ihres gesamten Deutschlandaufenthaltes wohnt.

In den ersten Wochen musste sich Michellvin Pradani erst einmal an ihren neuen Wohnort gewöhnen. Die Gasteltern haben ihr dabei geholfen, Alltagsfragen zu beantworten: Wo kann ich Geld abheben? Wo kann ich einkaufen? Wo kann ich mich beim Bürgerbus anmelden? Schon bald erhielt sie ein E-Mobil, um im ländlichen Damm mobiler zu werden. Als vorteilhaft erwies sich die in jüngster Zeit deutlich verbesserte Bus-Verbindung zur Kreisstadt Wesel.

Einwöchiges Einstiegsseminar in Bremen

Zum Kennenlernen von Land und Leuten tragen auch die vom VEM organisierten Seminare bei. Gleich nach der Ankunft der ausländischen Gäste fand ein einwöchiges Einstiegsseminar in Bremen statt. In regelmäßigen Abständen trifft sich die Gruppe der Freiwilligendienstler zum Austausch der Erfahrungen in Deutschland. Demnächst findet ein mehrtägiges Seminar in Wuppertal statt.

Die Kirchengemeinde Drevenack kommt dem Wunsch der VEM nach, Michellvin Pradani einen tiefen Einblick in die kirchliche Gemeinschaft zu vermitteln. Besonders intensiv erlebt die junge Frau die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. Vormittags nimmt sie im Familienzentrum „Waldstrolche“ an den Aktivitäten der „Froschkönig“-Gruppe teil, in der zwei- bis dreijährige Kinder betreut werden. Die Erzieherinnen sind froh, dass Michellvin Pradani sie bei der Aufsicht und Beschäftigung der Gruppe unterstützt. Die anfänglich vorhandenen sprachlichen Schwierigkeiten sind inzwischen stark reduziert, sodass die Kontakte zu den Kindern immer besser geworden sind.

Montags und dienstags kommt Michellvin Pradani zum Dammer Jugendhaus. Dann begleitet sie die Jugendleiterin Annette Ulland bei der Arbeit mit den Jugendgruppen. Viel Spaß bereitet ihr die Arbeit mit den sechs- bis neunjährigen Kindern. Bastelarbeiten stehen ebenso auf dem Programm wie Spiele auf dem Freigelände des Jugendhauses. Vor den Sommerferien fand eine Fahrradtour statt. In der Drevenacker Eisdiele gab es für alle Kinder Eis, das von den Damm-Brichter Landfrauen gesponsert wurde.

In der Freizeit ist Michellvin Pradani viel unterwegs. Sie möchte dann deutsche Städte kennen lernen. Wesel und Dorsten hat sie inzwischen ebenso besucht wie Dortmund, Essen und Bonn.

Schon kurz nach ihrer Ankunft im April hat sich Michellvin Pradani dem Drevenacker Kirchenchor angeschlossen. Beim sommerlichen Abendkonzert trat sie am 20. Juni als Altistin in der kirchlichen Gesangsgemeinschaft auf.

„Ich finde es gut, wenn sich eine junge Frau so sehr engagiert wie Michellvin“, lobt Annette Ulland ihren Gast. Gleichzeitig möchte sie auf die Möglichkeit aufmerksam machen, sich mit dem VEM in Verbindung zu setzen, um in Afrika oder Asien einen Freiwilligendienst zu leisten. Insgesamt werden 21 Plätze angeboten. Die Einsatzmöglichkeiten sind jedes Mal etwas unterschiedlich. H.Sch.

Info:

Die VEM ist eine internationale, gleichberechtigte Gemeinschaft von 39 Mitgliedern, darunter 38 evangelische Kirchen in Afrika, Asien und Deutschland und die v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Die VEM verfolgt konsequent ein ganzheitliches Missionsverständnis. Die Bewerbungsfrist für das kommende Jahr endet am 15. Oktober 2023. Die Teilnehmer treffen sich in der Zeit vom 17. bis 19. November 2023 in Wuppertal. Die Vorbereitung auf den Einsatz erfolgt in den Monaten Februar bis August 2024. Die Reise zum Einsatzort ist für August/September 2024 geplant.

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Erfolgreiches Listenschießen der Sportschützen Voshövel auf neuer Anlage

Am Sonntag, den 9. Juni, veranstalteten die Sportschützen Voshövel ihr jährliches Listenschießen auf dem vereinseigenen Schießstand. Dabei feierte die neu umgebaute und komplett digitalisierte...

Jetzt bewerben: Jugendlandtag 2024: Drei Tage Politik hautnah erleben

Bewerbungen ab sofort bei Charlotte Quik möglich. Jugendlichen erleben die Arbeit der 195 Abgeordneten des Landtags hautnah und diskutieren aktuelle Themen der Landespolitik....

Mehr Nachhaltigkeit: GRÜNE fordern mehr biologische Lebensmittel für die Kreiskantine in Wesel

GRÜNE Kreistagsfraktion fordert mehr nachhaltige, biologische Lebensmittel für Kreiskantine. Ziel: Bronze-Zertifizierung der Speisekarte Die GRÜNEN fordern die Kreisverwaltung auf, zügig mindestens die Bronze-Zertifizierung (20% regional-ökologisch...

Neue Erkenntnisse zur versuchten Tötung in Schermbeck: Täter weiterhin unbekannt

Laut Staatsanwältin gehe es der 24-jährigen Frau wieder besser. Sie schwebe nicht mehr in Lebensgefahr. Aktuell gebe es keine neuen Hinweise auf den Täter,...

Klick mich!