Ulrike Trick von Bündnis 90/Die Grünen antwortete auf das Schreiben von Bürgermeister Mike Rexforth hinsichtlich – Neutralitätspflicht der Gemeinde

 Sehr geehrter Herr Bürgermeister Rexforth, herzlichen Dank für ihre Klarstellung in o.g. Sachverhalt.

Da es sich bei der Teilnahme von Frau Lensing um eine private Angelegenheit handelt, wäre es wünschenswert, wenn Sie ihre Parteifreunde darauf hinweisen würden, dass die Teilnahme  einer Mitarbeiterin der Gemeinde dann nicht in ihrer gemeindlichen Funktion erfolgen kann und somit auch nicht so angekündigt werden sollte. Schließlich werden ja auch die anderen Teilnehmer nicht namentlich und mit Berufsangabe angeführt.

Korrektes Verhalten

Was Frau Lensing in ihrer Freizeit macht, ist selbstverständlich ausschließlich ihre Angelegenheit.

Was ihre Bemerkung hinsichtlich kleinkarierter Wahlkampfspielereien betrifft, möchten wir darauf hinweisen, dass wir der Ansicht sind, dass sich auch in Wahlkampfzeiten alle Seiten korrekt verhalten sollten.

Mit freundlichen Grüßen
Ulrike Trick

(Fraktionssprecherin)

 

Vorheriger ArtikelBürgermeist Rexforth weist Vorwürfe von Bündnis90/Die Grünen zurück
Nächster ArtikelHaushalt 2017 des Kreises Wesel wurde genehmigt
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen