Die Feuerwehr Schermbeck rückte am Samstagmorgen gegen 8.06 Uhr zu einem Einsatz nach einem eingehenden Anruf eines Anwohners unter dem Stichwort „Hilflose Person“ aus.

Die Person befand sich in einer Wohnung im 2. Obergeschoss eines Mehrfamilienhaus an der Kirchstraße.

In der Wohnung lebt laut Meldung der Feuerwehr eine ältere Dame, die am Vorabend das letzte Mal gesehen wurde.

Kurios sei gewesen, dass eine umgefallene Stehlampe an einem geöffneten Fenster so lag, dass ein Teil der Wohnung von außen zu sehen war.

Schlafend und wohlauf

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr öffneten die Wohnungstür mit einem Türöffnungswerkzeug, sodass der Rettungsdienst die Wohnung betreten konnte. Hier wurde die ältere Dame in ihrem Bett schlafend und wohlauf vorgefunden. Da in beiden Ohren der Bewohnerin „Ohropax“ steckte, hatte sie das Schellen und Klopfen nicht gehört.

Nach genauer Untersuchung durch den Rettungsdienst konnten die Einsatzkräfte wieder gegen 8.50 Uhr abziehen, da keine weitere Maßnahmen erforderlich waren. Die Einsatzstelle wurde der Bewohnerin und der Polizei übergeben.

Vorheriger ArtikelFahnung – Täter fuhren mit dem Zug Richtung Wesel
Nächster ArtikelBundesjugendspiele für Schüppenschützen im Corona-Jahr
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen