Fit mit Peers-Ausbilden, Fortbilden, kreativ sein, Spaß haben, Parcours bauen

Schermbeck. Vom 4.09.2019 bis zum 27.09.2019 fand an der Gesamtschule Schermbeck das Schulprojekt zum 30-jährigen Jubiläum statt.

Die „Fit mit Peers Gruppe“ hat sich mit dem Thema Drogen be­fasst. Wie interviewten vier Schüler aus dieser Projektgruppe.

Interview mit: Damian Hofer, Arda Aslan, Lukas Wachtmeis­ter und Levin Marquas.

Was macht ihr?

Damian: Wir bauen einen Parcours rund um Drogen.

Wie macht ihr das?

Damian: Wir wurden in Kleingruppen eingeteilt und entwickeln so verschiedene Sta­tionen.

Warum macht ihr das?

Damian: Um die Leute über die Gefahren aufzuklären.

Mit welchen Drogen habt ihr euch befasst?

Arda: Wir befassen uns hauptsächlich mit Alkohol, Zigaretten und Cannabis.

Welche Schadstoffe beinhalten Zigaretten?

Arda: Zigaretten beinhalten Nikotin, Aceton, Autoreifen, Benzin, Zucker, Zimt, Ameisengift und sogar WC-Reiniger!

Woran erkennt man, dass man drogensüchtig ist?

Lukas: Drogensüchtig ist man, wenn der Tag ohne Drogen anders verläuft als mit.

Was kann man tun, wenn man drogensüchtig ist?

Levin: Dann sollte man die Suchtklinik besuchen.

Vorheriger ArtikelEingemauert in der Gesamtschule Schermbeck
Nächster Artikel30 Jahre – eine lange Zeit?
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen