Die Gesamtschule als einzige weiterführende Schule der Gemeinde Schermbeck ist für das neue Schuljahr bestens gerüstet. Am Montag fand unter Leitung von Norbert Hohmann die abschließende pädagogische Konferenz statt. Dabei stand neben den normalen Regularien für einen reibungslosen Start die neue Konzeption für Schulfahrten im Mittelpunkt. Die in den letzten Jahren immer stärker gestrichenen Zuschüsse setzten bei den Gesamtschullehrern nun etliche kreative Ideen frei. So ist sichergestellt, dass Schermbecker Gesamtschüler im Kalenderjahr 2014 in den kompletten Jahrgangstufen 6, 10 und 12  an Schulfahrten teilnehmen können. Hinzu kommen wechselseitige Besuche der Gesamtschule mit ihren Partnerschulen in Nimwegen, Gizycko, Lublin und Ernée. Im neuen Schuljahr soll außerdem ein Austausch mit einer Schule in Budapest aufgebaut werden. Der Didaktische Leiter Peter Grotendorst war bereits vor den Sommerferien in Budapest, um Kontakte zu knüpfen. H. Sch.

 Einen ausführlichen Bericht lesen sie in der <<<Dorstener Zeitung>>>

Schulleiter Norbert Hohmann und die stellvertretende Schulleiterin Kerstin Niklas-Janas leiten das 97-köpfige Lehrerteam der Schermbecker Gesamtschule. Foto Scheffler
Schulleiter Norbert Hohmann und die stellvertretende Schulleiterin Kerstin Niklas-Janas leiten das 97-köpfige Lehrerteam der Schermbecker Gesamtschule. Foto Scheffler
Vorheriger ArtikelBfB beurtelit die Schlüsselzuweisungen
Nächster Artikel90 neue i-Dötze in Schermbeck
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen