Am Dreikönigsfrühstück der Frauengemeinschaft von St. Ludgerus beteiligten sich am Dienstag 50 Frauen in der Bücherei an der Erler Straße.
Nach dem gemeinsamen Frühstück besuchte eine Sternsingergruppe die Frauen. Pastoralreferentin Birgit Gerhards (Foto) informierte die Besucherinnen über die geschichtliche Bedeutung des Sternsingens. Die Sternsingeraktion gehe auf die Erwähnung der Sterndeuter in Matthäus 2,1 zurück Im sechsten Jahrhundert seien auf Grund dreier Weihegaben und des Bezuges auf Psalm 72 EU drei Personen vermutet worden. „Aus den Sterndeutern wurden im achten Jahrhundert Könige mit den Namen Caspar, Melchior und Balthasar“, berichtete Birgit Gerhards. Ihre Reliquien würden seit 1164 im Dreikönigsschrein im Kölner Dom aufbewahrt.
„An der ersten Sternsingeraktion 1959 beteiligten sich Sternsinger in 100 Pfarrgemeinden“, erzählte Birgit Gerhards. Damals habe man 90 000 Mark gesammelt, was inflationsbereinigt heute 198 000 Euro ausmache. Im Jahre 2014 sammelten Sternsinger 44 Millionen Euro.
Ein Quiz befasste sich mit dem Begriff „König“. Sechs Fragen mussten beantwortet werden. Als Siegerinnen wurden Ria Grewing, Erika Wagner und Hanne Weiligmann mit Kaffee „gekrönt“. H.Scheffler

Vorheriger ArtikelSV Schermbeck Tischtennis – Zwischenbericht
Nächster ArtikelNeue Ausgabe des “Life”-Magazins liegt vor
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.