Beifahrerin des PKW wurde durch die Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten aus dem Auto befreit

Am Donnerstagmorgen kam es gegen 08:20 Uhr zu einem Abbiegeunfall zwischen einem PKW und einem Linienbus auf der Dorstener Straße.

Schermbeck (pd). Hierbei übersah vermutlich der PKW Fahrer den entgegenkommenden Bus und kollidierte mit diesem. Die Beifahrerin des PKW wurde hierdurch im Fahrzeug eingeklemmt. Der Fahrer des PKW wurde von Ersthelfern befreit und versorgt. Der Fahrer des Busses sowie ein Fahrgast wurden leicht verletzt.

Der PKW wurde bei dem Verkehrsunfall völlig zerstört.
Der PKW wurde bei dem Verkehrsunfall völlig zerstört. Foto: Feuerwehr Schermbeck

Die Beifahrerin des PKW wurde durch die Feuerwehr mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten aus ihrer Zwangslage befreit und dem Rettungsdienst übergeben.

Der leitende Notarzt des Kreises Wesel sichtete die Patienten und verteilte diese auf die aufgerückten Rettungswagen. Ein alarmierter Rettungshubschrauber aus Duisburg landete an der Einsatzstelle, kam aber nicht zum Einsatz. Im Anschluss wurde die Einsatzstelle durch eine Fachfirma gereinigt. Für die Feuerwehr endete der Einsatz gegen 12:00 Uhr.

Zum Glück haben wir Ferienzeit und der Bus war nicht voll besetzt. Ein besonderer Dank gilt den Ersthelfern, die sich bis zum Eintreffen der Rettungskräfte vorbildlich um die Verletzten gekümmert haben.

Vorheriger ArtikelInternational geht es weiter in Marienthal
Nächster ArtikelLandrat besucht Rhein-Ruhr Beschichtung in Rheinberg
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen