Anzeigespot_img
9.8 C
Schermbeck
Montag, April 15, 2024
spot_img
StartLokalesFertigstellung der Flüchtlingsunterkunft „Tiefer Weg“ in Schermbeck

Fertigstellung der Flüchtlingsunterkunft „Tiefer Weg“ in Schermbeck

Veröffentlicht am

Die Verwaltung geht von jährlichen Kosten für Strom, Wasser und Gas in Höhe von 152.000 Euro aus. Insgesamt konnten laut Verwaltung seit dem letzten Jahr weitere 140 Plätze für Menschen aus der Ukraine geschaffen werden.

Durch den Krieg in der Ukraine ist seit dem ersten Quartal 2022 die Anzahl der Flüchtlinge auch in Schermbeck stetig angestiegen. Im Zuge dessen wurden die vorhandenen drei gemeindlichen Übergangswohnheime und Einzelwohnungen durch Anmietung und Herrichtung weiterer Unterbringungsmöglichkeiten fortlaufend ergänzt.

Insgesamt konnten laut Verwaltung seit dem letzten Jahr weitere 140 Plätze für Menschen aus der Ukraine, die ihr Land aufgrund des Krieges verlassen mussten, geschaffen werden.

Vier Sammelunterkünfte

Die derzeit insgesamt rund 500 in Schermbeck aufgenommenen Flüchtlinge verteilen sich auf vier Sammelunterkünfte und 72 Wohnungen.

Container-Flüchtlinge-Schermbeck
Die Arbeiten für die Aufstellung der Flüchtlingscontainer geht zügig voran. Foto: Bosse

Neue Plätze geschaffen

Um weitere Menschen unterzubringen, wurden neue Plätze geschaffen, nachdem alle vorhandenen Unterbringungsmöglichkeiten ausgeschöpft waren. Während in anderen Gemeinden bereits Notunterbringungen in Sporthallen oder Zeltstädten stattfinden, möchte die Gemeinde Schermbeck solche Optionen vermeiden.

Bedingt durch bundesweiter starker Nachfrage nach kurzfristig zu schaffendem Wohnraum, seien entsprechende Materialien und ausführende Firmen am Markt kaum verfügbar, so Christoph Wilmen von der Verwaltung.

Wohncontaineranlage Tiefer Weg

Dennoch konnte durch eine Zusammenarbeit mit Schermbecker Firmen am Standort „Tiefer Weg“ zentrumsnah eine Wohncontaineranlage errichtet werden, welche jeweils aus Modulen für Schlafräume, WC / Duschen sowie Küchen und Aufenthaltsräume bestehen.

Container-Flüchtlinge-Schermbeck

Dynamische Kostenentwicklung

Die Kosten der Container waren noch Anfang November 2022 sehr dynamisch. Am Markt waren seinerzeit überwiegend Mietangebote vorzufinden. Die Preise lagen hier bei einer Kapazität von 50 – 60 Plätzen zwischen 340.000 € und 430.000 €. Zwei Anbieter stellten einen Kauf für 1,3 Mio. € bzw. 1,9 Mio. € in Aussicht.

Weitere Unterbringungsmöglichkeiten gesucht

Der Hauptteil der Anlage wurde bereits aufgebaut und wird zum Bezug eingerichtet. Die Lieferung der letzten Module soll in der 8. KW erfolgen. Da die Gemeindeverwaltung davon ausgehe, dass auch diese Unterbringungsmöglichkeit in absehbarer Zeit belegt sein werde, mietet die Gemeinde Schermbeck für die Unterbringung von Flüchtlingen auch weiterhin Wohnungen an.

Interessierte können sich jederzeit gerne bei Herrn Axel Wild (Tel.: 0 28 53 / 910 229 bzw. [email protected] melden.

https://schermbeck-online.de/standort-fuer-fluechtlingscontainer-in-schermbeck-gesucht/

Kontakt zur Redaktion

Haben Sie Fragen oder Anliegen? Kontaktieren Sie uns gerne E-Mail an [email protected] Unsere Redaktion freut sich auf Ihre Nachricht und ist immer interessiert an Kritik, Lob und neuen Ideen und Themen für unsere Berichterstattung.

NEUSTE ARTIKEL

Schermbeck feiert Fußball: Ein Tag voller Tore, Talente und Gemeinschaft

Der Sportverein Schermbeck 2020 e.V. lädt alle Fußballbegeisterten zu einem unvergesslichen Tag des Fußballs am Freitag, den 19. April, ein. Von 15:00 bis 19:00...

Erfolgreicher Start für das Tourismusprojekt „Erlebnis.Niederrhein 4.0“

Die Auftaktveranstaltung für das Projekt „Erlebnis.Niederrhein 4.0“ fand am Dienstag, 9. April 2024, im Kreishaus Wesel statt. Der Kreis hat sich erfolgreich beim landesweiten Projektaufruf...

Erfrischende Sommeraktivitäten in Gahlen: Kneipp-Tretbecken und Wasserspielplatz wieder geöffnet

Gahlener Kneipp-Becken wieder gefüllt. Die fleißigen Mitglieder des Heimatvereins Gahlen haben sich erneut tatkräftig eingebracht und aktiv zur Gestaltung der Gemeinschaft beigetragen. Trotz eines ungewöhnlich...

André Arndt aus Gahlen: Mit Besen und Charme – Neuer Kehrbezirk Herne 03

Glücksbringer en masse: André Arndt übernimmt Kehrbezirk Herne 03: Zukunft und Herausforderungen im Schornsteinfegerhandwerk Man sagt, ein Schornsteinfeger bringt Glück, wenn man ihn berührt. Doch...

Klick mich!