Kaum hat das neue Schuljahr begonnen, beginnt auch der Fachdienst Gesundheitswesen ab Anfang September mit den Untersuchungen der Kinder, die im Jahr 2014 eingeschult werden sollen.

Einschulungsuntersuchungen (Schuleingangsuntersuchungen) werden in aller Regel dem Alter nach durchgeführt. Das heißt, der Fachdienst Gesundheitswesen untersucht zuerst die Kinder, die im Oktober 2013 sechs Jahre alt werden, und zuletzt die Kinder, die im September 2014 sechs Jahre alt werden.

Die Erziehungsberechtigten werden vom Fachdienst Gesundheitswesen angeschrieben und ihnen wird ein konkreter Untersuchungstermin mitgeteilt.

Der Vorteil einer möglichst frühen Einschulungsuntersuchung liegt in der rechtzeitigen Erkennung von Erkrankungen bzw. Entwicklungsstörungen, die bis zur Einschulung frühzeitig einer Behandlung zugeführt werden können.

Vorheriger ArtikelAvalanche siegte im Juli
Nächster ArtikelErneut Bodenfeuer
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen