Kreis Wesel verleiht 2021 bereits zum dritten Mal den „Klimaschutzpreis“: Bis zum 2. November 2021 Vorschläge einreichen!

Wesel (pd). Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 11. Juli 2019 beschlossen, jährlich einen Klimaschutzpreis in Höhe von 2.000 Euro auszuloben und damit bürgerschaftliches Engagement für den Klima- und Umweltschutz zu belohnen.

Gesucht werden vorbildliche ehrenamtliche Initiativen und Maßnahmen, die einen Beitrag zum Klima- und Umweltschutz in unserem Kreis leisten. Angesprochen sind Kinder und Jugendliche, Bürgerinnen und Bürger des Kreises Wesel, Vereine und Schulklassen.

Darüber hinaus können sich auch sonstige Personengruppen bewerben, die in diesem Jahr ehrenamtlich ein Umwelt- oder Klimaschutzprojekt umgesetzt haben oder die in diesem Jahr mit der konkreten Planung für ein solches Projekt, das im kommenden Jahr realisiert werden soll, begonnen haben.
Wettbewerbsbeiträge können sein:

• Projekte für kreativen Klima- und Umweltschutz im täglichen Leben
• Maßnahmen zur klimaneutralen Mobilität
• Projekte zur Plastik- und Abfallvermeidung
• Maßnahmen zur Energie- und CO2 Einsparung
• Projekte zum Natur- und Artenschutz

Es wird ein Preisgeld von insgesamt 1.000 Euro vergeben. Das beste Projekt/die beste Maßnahme erhält 500 Euro, das Zweitplatzierte 300 Euro und das Drittplatzierte 200 Euro. Um das Engagement von Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre besonders hervorzuheben, ist für diese Altersgruppe eine eigene Kategorie eingeführt worden, in der die Beiträge ebenfalls mit 500 Euro für den ersten Platz, 300 Euro für den zweiten und 200 Euro für den dritten Platz belohnt werden.

Die besten Projekte und Maßnahmen werden durch eine Fachjury unter Beteiligung der Öffentlichkeit ermittelt. Die Jurymitglieder haben einen Stimmenanteil von 50 %. Über die restlichen 50 % bestimmt die Öffentlichkeit per Onlinevoting. Der Klimaschutzpreis wird im Dezember im Kreishaus Wesel verliehen.

Vorschläge/Bewerbungen für den Klimaschutzpreis können alle Einwohnerinnen und Einwohner des Kreises Wesel sowie Vereine und Institutionen mit Sitz im Kreis Wesel einreichen.

Die Bewerbungen müssen bis spätestens Dienstag, 2. November 2021, in der Kreisverwaltung Wesel, Fachstelle Europa und nachhaltige Kreisentwicklung, Reeser Landstr.31, 46483 Wesel, E-Mail [email protected] vorliegen und können ausschließlich mittels Formblatt eingereicht werden.

Das Formblatt ist erhältlich unter https://www.kreis-wesel.de/de/themen/klimaschutzpreis/

Vorheriger ArtikelNach der Wahl – Urban Art auf Wahlplakaten in Wesel
Nächster ArtikelStarkes Engagement für den Naturschutz im Lichtenhagen
Leserbriefe und Kommentare bitte an: info [at] heimatmedien.de. Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, werden nicht freigeschaltet. Petra Bosse