Die CDU Schermbeck lädt zum Neujahrsempfang mit NRW-Ministerin Heinen-Esser

Am Dienstag, 15. Januar, findet ab 19 Uhr der traditionelle Neujahrsempfang der CDU Schermbeck im Begegnungszentrum des Rathauses statt.

Nach der Begrüßung durch den Gemeindeverbandsvorsitzenden Ulrich Stiemer und einem Grußwort der Landtagsabgeordneten Charlotte Quik wird Ursula Heinen-Esser, Ministerin für Umwelt, Landwirtschaft, Natur und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen, die Gastrede des Abends halten.

Ursula heinen-Esser CDU
Foto: CDU/CSU-Fraktion

Die Diplom-Volkswirtin war von 1998 bis 2013 Mitglied des Bundestages. Sie ist seit 2006 Mitglied des Bundesvorstandes der CDU. Von 2007 bis 2013 bekleidete sie das Amt einer Parlamentarischen Staatssekretärin im Bund. Seit 2018 ist Ursula Heinen-Esser Ministerin in Nordrhein-Westfalen.

Nach der Rede der Ministerin werden die Landtagsabgeordnete Charlotte Quik und Bürgermeister Mike Rexforth Ehrungen verdienter Mitglieder vornehmen. Insgesamt stehen 15 Jubilare auf der Ehrungsliste der CDU Schermbeck.

Den Abend abschließen wird Bürgermeister Mike Rexforth mit einem Vortrag über „Aktuelles aus der Gemeinde“.

Gabi und Peter Apfelbeck

Gabi und Peter Apfelbeck begleiten die Veranstaltung musikalisch. Für die Bewirtung wird in bewährter Weise gesorgt sein. Die traditionelle Spendensammlung an diesem Abend soll zugunsten der katholischen öffentlichen Bücherei erfolgen.

Der Neujahrsempfang der CDU Schermbeck, zu dem in den vergangenen Jahren unter anderem Bundestagspräsident Norbert Lammert und der damalige Finanzstaatssekretär und heutige Bundesgesundheitsminister Jens Spahn zu Gast waren, findet in geselliger und angenehmer Atmosphäre statt.

Die CDU Schermbeck hat zahlreiche Vertreter aus der Politik und Verwaltung auch aus den Nachbarkommunen eingeladen. Gäste sind willkommen. Die Veranstaltung ist öffentlich.

Vorheriger ArtikelRadfahren und Wandern im Kreis soll ausgebaut werden
Nächster ArtikelHeilige Messe mit Lasershow in der ST. Ludgerus-Kirche
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen