Am kommenden Sonntag, 9.2.2020, Anstoß 15 Uhr, startet der SV Schermbeck die Fortsetzung der im Dezember in Herne erfolgreich begonnenen Rückrunde in der Fußball Oberliga Westfalen gegen den Holzwickeder Sport Club.

Es wird gleich ein prickelnder Vergleich, wenn die Schermbecker als aktueller Tabellen 6. (27 Punkte) auf den punktgleichen Tabellen 5. (allerdings 1 Spiel weniger) vom östlichen Rande des Ruhrgebiets in der Volksbank Arena antreten.

Anfang der letzten Saison waren beide Teams gemeinsam aus den Westfalenligen 1 und 2 in die Oberliga Westfalen aufgestiegen. Der SVS beendete die letzte Oberliga Saison auf Platz 6, Holzwickede 6 Punkte dahinter auf Platz 11.

Am Sonntag folgt nun der 4. Vergleich beider Teams seit dem Aufstieg. 3 x hieß der Sieger mit jeweils einem Tor Vorsprung SV Schermbeck! Lieblingsgegner…..? Abwarten!

Schermbecks Sportlicher Leiter Cem Kara (rechts) präsentiert Winterneuzugang Michael Smykacz (links)

Thomas Falkowski hat sich mit seinem Team in der Wintervorbereitung hochkarätige Gegner zum testen ausgesucht. Hauptsächlich Gegner aus der Oberliga Niederrhein (1 Sieg in Kleve/1 Remis in Kray/1 Niederlage gegen ETB SW Essen).

Für Aufsehen hat der 0:1 Erfolg bei der in der Regionalliga kickenden Zweitvertretung vom FC Schalke 04 gesorgt! „Falke“ sieht sein Team auch mit Blick auf die in der Hinrunde noch Verletzten Maik Habitz und Bilal-Can Özkara, die nun endlich wieder an Bord sind, gut gerüstet, sowohl für Sonntag, wie auch für die Rückrunde.

Maik Habitz – nach Kreuzbandriss in der Hinrunde endlich wieder für den SVS am Ball

Zumal mit Michael Smykacz in der Winterpause noch ein echter Goalgetter vom Ligakonkurrenten Westfalia Herne für ein Engagement in Herne überzeugt werden konnte. In seinen beiden Oberliga Westfalen Spielzeiten 15/16 und 16/17 hat der Stürmer sage und schreibe 43 Mal (23/20) geknipst!

Da sich der Rasenplatz noch im „Winterschlaf“ befindet, findet das Spiel auf dem Kunstrasenplatz in der Volksbank Arena statt.

Da alle anderen Amateurligen sich noch in der Winterpause befinden, freut sich der SV Schermbeck auf zahlreiche Zuschauerresonanz zum Auftakt der Oberliga.

Thorsten Schröder, SV Schermbeck 1912 e.V., 2. Vorsitzender Abteilung Fußball

Vorheriger ArtikelHubert Dahlhaus ist 70 Jahre bei Einklang aktiv
Nächster ArtikelWolfgang Kimpenhaus bleibt Chef der „Eintracht“-Sänger
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen