Dammer Walter Huhn setzt aufs Reparieren und das schon seit 25 Jahren

Das 25-jährige Bestehen der Firma „Kfz- und Landtechnik Walter Huhn“ wurde große gefeiert

Schermbeck. Das 25-jährige Bestehenverband das Team um Firmenchef Walter Huhn bei strahlendem Sonnenschein mit einer großen Feier auf dem Betriebsgelände an der Weseler Straße 124 im Schermbecker Ortsteil Damm.

Die engeren Nachbarn waren ebenso eingeladen wie Geschäftsfreunde und Mitglieder des „Unimog Veteranen Clubs“ (UVC), dem Walter Huhn als Unimog-Fan seit fast 20 Jahren angehört. Im Namen der DEKRA, die auf Walter Huhns Firmengelände die TÜV-Abnahme von Fahrzeugen übernimmt, gratulierte Heinz-Erich Ohletz. Walter Huhn aus Schermbeck Damm

Go-cart-Parcours

Für die gute Zusammenarbeit mit dem Dammer Unternehmen dankte Christian Merz als Geschäftsführer der Weseler Ersatzteil-Lieferfirma Mercedes Benz Bortenlänger. Glückwünsche gab`s vom stellvertretenden Bürgermeister Engelbert Bikowski, von Thorsten und Dirk Terhardt, die regelmäßig Reifen liefern, von der Volksbank Schermbeck und vom UVC-Vorsitzenden Stefan Kugel. Etwa 20 Unimogs konnten auf dem Gelände besichtigt werden. Per Segway erkundeten einige Besucher die nähere Umgebung. Auf den dörflichen Nachwuchs wartete ein Go-cart-Parcours.

Landmaschinenmechanikermeister

Besonders froh war Walter Huhn, ein paar Mitarbeiter der ersten Stunde begrüßen zu können, mit denen er Erinnerungen an den Beginn der Firma wachrufen konnte. 1988 bestand Walter Huhn die Prüfung als Landmaschinenmechanikermeister. 1991 legte er die Kfz-Meisterprüfung ab. Am 1. April 1993 wagte er den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit. Die Hallen des alteingesessenen Landmaschinenbetriebes Heyne in der Weseler Straße 124 baute Walter Huhn für seine Zielsetzungen aus.

Förderer Willi Brüker

Als erster Geselle kam Armin Schulte zur Jubiläumsfeier. Der zweite Lehrling Dennis Fengels blieb nach der Lehre im Betrieb und ist mit 23 Dienstjahren inzwischen der dienstälteste Mitarbeiter im Betrieb, zu dem derzeit vier Mitarbeiter gehören: Walter Huhn, Dennis Fengels, der Azubi Stefan Grossgerge und die Sekretärin Margit Lay. Ein wenig traurig war Walter Huhn, seinen Förderer Willi Brüker nicht mehr begrüßen zu können. „Er hat mich stets motiviert, die Meisterschule zu besuchen und den Schritt in die berufliche Selbstständigkeit zu wagen“, erinnert sich Walter Huhn gerne an Willi Brüker, der im Februar 2017 im Alter von 95 Jahren starb.

Die Sekretärin Margit Lay, die beiden Mitarbeiter Dennis Fengels und Stefan Grossgerge, Firmenchef Walter Huhn und seine Lebensgefährtin Marlies Friem
Die Sekretärin Margit Lay, die beiden Mitarbeiter Dennis Fengels und Stefan Grossgerge, Firmenchef Walter Huhn und seine Lebensgefährtin Marlies Friem (vorne sitzend v.l.) feierten mit zahlreichen Gästen das 25-jährige Bestehen der Dammer Firma „Kfz- und Landtechnik Walter Huhn“. Foto: Helmut Scheffler
Unimog-Getriebe per Spedition

„Reparieren ist besser als wegwerfen“, heißt die Firmendevise. Trotz komplexer Technik lasse sich an Fahrzeugen noch sehr viel kostengünstig instandsetzen. Walter Huhn hat sich auf die Reparatur von Unimogs spezialisiert. Zwischen Moers und Münster gibt es nur den Dammer Betrieb, der in der Lage ist, die alten Modelle des von Mercedes hergestellten Unimog zu reparieren. Inzwischen werden Unimog-Getriebe per Spedition aus ganz Deutschland nach Damm zur Reparatur geschickt. Über die E-Mail-Adresse unimog-spezial@t-online.de laufen inzwischen sogar Anfragen aus dem Ausland ein.

Im Rahmen der Kfz-Überwachung bietet Walter Huhn in seinem Betrieb TÜV- und DEKRA-Untersuchungen für Pkw und Motorräder an. Kleine Mängel, die der Prüfer feststellt, können im Beisein des Prüfers sofort beseitigt werden und ersparen dem Kunden das lästige nochmalige Vorführen des Fahrzeugs.

Sonderausrüstungen

Zu den betrieblichen Arbeitsfeldern gehören auch Maßnahmen zur Einhaltung der Unfall-Verhütungsvorschriften (UW) für Bagger, Baumaschinen und Kräne. Nicht immer ist es erforderlich, diese langsam fahrenden Fahrzeuge zum Betrieb in Damm zu bringen. Wo mehrere Fahrzeuge untersucht werden müssen, da kommen Mitarbeiter der Dammer Firma auch in den jeweiligen Betrieb. Walter Huhn ist berechtigt, die ordnungsgemäße Installation von Sonderausrüstungen im Kfz-Brief oder – schein einzutragen. Dazu gehören breitere Reifen ebenso wie Anhängerkupplungen und Sportfahrwerke.

Der Betrieb, der von 7.30 bis 16.30 Uhr geöffnet ist, ist unter Telefon 02853/39494 ebenso zu erreichen wie per E-Mail über die Internetseite www.walter-huhn.de. Helmut Scheffler

Vorheriger ArtikelEinbruch in Gaststätte
Nächster ArtikelRunder Tisch Salzbergbau im Kreishaus Wesel
Heimatreporter
Unter der Artikel-Kennzeichnung "Heimatreporter" postet der Schermbeck-Dammer Helmut Scheffler seit dem Start dieser Online-Seite im Jahre 2013 Artikel über vergangene und gegenwärtige Entwicklungen der Großgemeinde Schermbeck. Seit 1977 schreibt der inzwischen pensionierte Mathematik- und Erdkundelehrer für Lokalzeitungen. 1990 wurde er freier Mitarbeiter des Lokalfunks "Radio Kreis Wesel", darüber hinaus hat er seit 1976 zahlreiche Bücher und Aufsätze zur Geschichte Schermbecks in niederrheinischen und westfälischen Schriftenreihen veröffentlicht. 32 Jahre lang war er Redakteur des "Schermbecker Schaufenster". Im Jahre 2007 erhielt er für seine niederrheinischen Forschungen den "Rheinland-Taler" des Landschaftsverbandes Rheinland.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here