Kreis Wesel. Corona Update. Schermbeck hat aktuell vier infizierte Personen.

Die Anzahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus (Covid-19) im Kreis Wesel liegt aktuell bei 1.327, Stand 22.09.2020, 12 Uhr. Zum Vergleich, Stand 21.09.2020, 12 Uhr = 1.325 Fälle.

Die zwei Fälle, die seit gestern hinzugekommen sind, wurden durch das Gesundheitsamt dem Clustergeschehen in Dinslaken zugeordnet, das nach einer Hochzeitsfeier in Venlo aufgetreten ist.

Die aktuelle 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel liegt damit bei 12,0. Die 7-Tage-Inzidenz gibt an, wie viele Neuinfektionen innerhalb der letzten sieben Tage bezogen auf jeweils 100.000 Einwohner gemeldet wurden.       

Die Lage stellt sich folgendermaßen dar:

WohnortGesamtanzahl der Infektionen*Genesen**Verstorben
Alpen20180
Dinslaken1981593
Hamminkeln46431
Hünxe36292
Kamp-Lintfort1281057
Moers3993425
Neukirchen-Vluyn76674
Rheinberg87811
Schermbeck51500
Sonsbeck22173
Voerde85790
Wesel1181011
Xanten61513
Gesamt1.3271.14230

* Die Gesamtanzahl der Fälle beinhaltet auch verstorbene und genesene Personen.

** Als „Genesen“ werden die Personen bezeichnet, die aus der Quarantäne entlassen wurden.

Die Meldedaten werden mit jenen, bereits verifizierten Daten abgeglichen, die auch der Bezirksregierung gemeldet werden müssen. Daraus ergibt sich eine leichte zeitliche Verzögerung der Erfassung der noch immer steigenden Infektionszahlen. Damit wird aber auch verhindert, dass Doppelmeldungen das Zahlenbild verzerren.

Die erforderlichen Maßnahmen wurden seitens des Fachdienstes Gesundheitswesen des Kreises Wesel eingeleitet, insbesondere werden die Kontaktpersonen ermittelt und informiert.

Kassenärztliche Vereinigung, Patienteninformationen zur Coronatests unter https://www.kvno.de/60neues/2020/patienteninfo_corona_testen/index.html

Vorheriger ArtikelScheiben einer Bank an der Mittelstraße mit Stein eingeworfen
Nächster ArtikelHubert Kück bleibt Fraktionsvorsitzender
celawie
Netiquette - Kennzeichnen Sie den Kommentar mit Ihrem Namen. Benutzten Sie dabei keine anonymen Namen. Mailadressen und andere persönliche Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Wir behalten uns vor, Kommentare zu löschen, die gegen unsere Richtlinien verstoßen. Mit dem Abgeben eines Kommentars erklären Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Benutzername und der Kommentartext in Gänze oder in Auszügen auf Schermbeck-Online zitiert werden kann. Achten Sie auf einen sachlichen Umgangston! Beleidigende, diskriminierende oder anstößige Kommentare, die gegen das Gesetz verstoßen, löscht die Redaktion. Petra Bosse

1 KOMMENTAR

  1. Mal eine ganz einfache Rechenaufgabe: 1.138 positiv getestete minus 973 genesene, minus 27 verstorbene ergibt aktuell 138 positiv getestete. Niemand sagt uns, wie viele von denen Symptome zeigen. Warum eigentlich nicht? Ist das geheim? Wieso klärt man uns Bürger eigentlich so blöd auf? Es gibt so viele Krankheiten, die scheinen seit C keine Bedeutung mehr zu haben. Ich kenne nur positive Fälle, die keine Symptome hatten. Ich kenne aber Menschen, die ernsthaft krank geworden sind. Ich kenne auch Fälle von Krebs bis zum Tod. Ich sehe auch alte Menschen, die unter der Gesichtspampers leiden, aber es interessiert niemanden! Wann „packen“ wir es endlich, uns mit der Erkrankung normal auseinander zu setzen? Was tun wir übrigens unseren Kindern an? Habt ihr das Gefühl, wir müssen nur noch etwas durchhalten, dann schaffen wir das schon? Denkste! Wir werden lückenhaft informiert und in dieser Schockstarre bewusst gehalten. Respekt, mit welcher Energie man sich über den Sommer rettet um die Maßnahmen zu rechtfertigen. Dabei sind die Anzahl der Tests, die man uns natürlich verheimlicht, maßgeblich. Denn es gibt auch eine Fehlerquote und die neuen Fälle sind fast allesamt mit der Fehlerquote identisch. Man weiß ja nicht mehr, wo man bei dem Ganzen noch anfangen soll. Wir haben keine Epidemie mehr, aber man geißelt uns mit Maßnahmen, als hätten wir eine. Liebe Leute, glaubt nicht, dass es bald besser wird. Den Gedanken hattet ihr schon vor drei Monaten. Und zwei Monaten. Und vor einem Monat. Das wird so weiter gehen und man erzählt Euch das Märchen von „Fällen“. Die meisten haben nicht einmal Symptome. Was hat man aus dieser Welt nur gemacht?

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Bitte den vollständigen Vor- und Nachnamen eintragen